Die Seite wird geladen... einen Moment bitte.
Richard K.

DBATICOTLH (BLUTHARSCH): The End Of ...

... The Beginning. In alter Frische zu neuen Ufern


DBATICOTLH (BLUTHARSCH): The End Of ...
Genre: Psychedelic Pop
Verlag: WKN
Vertrieb: TESCO
Medium: CD / LP
Kaufen bei: Nuclear Blast


Schrift vergrößern Schrift verkleinern

Mit Genrezuweisungen ist es bei DER BLUTHARSCH AND THE INFINITE CHURCH OF THE LEADING HAND (im folgenden DER BLUTHARSCH genannt) so eine Sache: „Flying High“ und „The Story About The Digging Of The Hole And The Hearing Of The Sounds From Hell“, die letzten regulären Scheiben, zeigten den BLUTHARSCH noch als ebenso rast- wie respektlose Klangarchäologen, denen das Buddeln im Fundus des Seventies-Rocks hörbar Spaß machte. Man meinte, für die Österreicher nach ihrer Military-Phase endlich wieder eine Schublade gefunden zu haben: Psychedelischer und post-industrieller Ösi-Krautrock war das Gesetz.

Das neue Album „The End Of The Beginning“ ist anders, geht weiter und öffnet den BLUTHARSCH-Sound vorsichtig um eine neue, vierte (oder fünfte?) Dimension: Klar, der kratzige Siebziger Gitarren- und Hammond-Sound ist noch da („Eyes - like Jewellery“), mischt sich aber zunehmend mit digitalen, kühlen Klängen. Bestes Beispiel ist der Drone-Discoknaller „Glad You're Here“, auf dem JULIUS' Orgelsound und JÖRGs Gitarrenwände auf tanzbare Eurodisco-Beats treffen, ohne in karnevaleske Klangtravestie abzudriften.
'Tanzbar' ist eigentlich die ganze Scheibe – und mitunter richtig verwegen: Etwa wenn uns JULIUS auf „Sechsechsechs“ eine Wiener Melange ganz eigener Art serviert: Electroclash verbindet sich mit Progressive Rock und den BLUTHARSCH-typischen Kirmesklabaster. Und über all dem thronen die Invokationen des Wiener Aktionisten und Satanologen JOSEF DVORAK. „The Other End Of The Bottle“ beantwortet dagegen die niemals gestellte Frage, wie wohl ein Projekt aus NEW ORDER- und IRON BUTTERFLY-Musikern klingen würde: Heraus kommt DER BLUTHARSCH im Stadionrock-Format, garniert mit der besten Gesangsleistung im Leben des Gastsängers LINA BABY DOLL (DEUTSCH NEPAL) – der Mann muss in einer Rockband singen!
Keine Sorge: Nicht alle der insgesamt 13 Stücke erfinden die Welt der Musik neu und natürlich ist jedes einzelne Stück unverkennbar der Feder des BLUTHARSCHs entsprungen. So mancher Anhänger wird auch froh sein, das mit „Eyes Wide Open“, „Cool Down“ oder „Right In Your Head“ auch „typische“ BLUTHARSCH-Stücke am Start sind. „The End Of The Beginning“ wird dennoch die eine oder andere Augenbraue zum Heben – und hoffentlich bald die Konzertsäle der Welt zum Beben – bringen. Vielleicht ist so auch der Plattentitel zu verstehen, der mal wieder mit dem Themenkomplex Abschied, Trennung oder einfach nur Neuanfang liebäugelt. Unterstützung erhält DER BLUTHARSCH außer von den schon Genannten durch LLOYD JAMES (NAEVUS), MATT HOWDEN (SIEBEN), ALESSIO BETERELLI (VARUNNA) und PETE HOPE (THE BOX).

Fazit: Analog trifft digital, dazu eine neue, weitergehende Lust am Experimentieren – so zeigt sich DER BLUTHARSCH 2012. All diese Eigenschaften treffen übrigens auch auf die Veröffentlichungspolitik von DER BLUTHARSCH zu: Neben den üblichen CDs und Vinylscheiben erblickt „The End Of The Beginning“ auch als Magnetbandkassette und als digitales Download das Licht der Welt. Egal in welchem Format: Das Goutieren von „The End Of The Beginning“ sei an dieser Stelle jedem ausdrücklich empfohlen.


 
Richard K. für nonpop.de


Verweise zum Artikel:
» DER BLUTHARSCH

Themenbezogene Artikel:
» DER BLUTHARSCH: What Makes You Pray
» DER BLUTHARSCH AND...: Sucht & Ordnung
» DER BLUTHARSCH: The Wolvennest Sessions
» DER BLUTHARSCH AND...: Joyride
» JOSEF DVORAK: Sous L'Arbre De Science
» DER BLUTHARSCH... - Today I Want To...
» DER BLUTHARSCH AND...:The Cosmic Trigger
» DER BLUTHARSCH / ALUK TODOLO
» Der Blutharsch und Freunde
» DER BLUTHARSCH: Live in Kopenhagen
» DER BLUTHARSCH: Fire Danger Season
» Götterdämmerung III

Themenbezogene Newsmeldungen:
» DER BLUTHARSCH beim ROADBURN-Festival 2016
» DER BLUTHARSCH ATICOTLH mit EP (+ Hörbeispiele)
» DER BLUTHARSCH ATICOTLH: Neues Album im Herbst!
» DER BLUTHARSCH, WKN Neuigkeiten
» Neues von DER BLUTHARSCH & HR!

Anzeige:
Namentlich gekennzeichnete Beiträge spiegeln ausschließlich die Meinung des jeweiligen Verfassers bzw. Interviewpartners wieder. Nachdruck (auch auszugsweise) nur mit schriftlicher Genehmigung durch den Betreiber dieser Seite.
Link-Code zu diesem Artikel:
Wöchentliche Artikelübersicht per Mail
Werde NONPOP- Redakteur...
» Diesen Artikel bewerten
» Kommentar zum Artikel verfassen
Zusammenfassung
Die BLUTHARSCH-Metamorphose scheint noch nicht abgeschlossen. "The End Of The Beginning" zeigt die Wiener mit Mut zum Digitalen, zum stechenden Tanzschritt und einer ganzen Armada gut aufgelegter Gastmusiker (u.a. LINA BABY DOLL, JOSEF DVORAK, NAEVUS' LLOYD JAMES und vielen mehr).

Inhalt
1. In 3:26
2. Abacus 5:37
3. Cool Down 3:05
4. Get Back 4:05
5. Glad You're Here 4:00
6. Eyes Wide Open 3:14
7. Sechsechsechs 6::04
8. Perplexus 5:09
9. The Other End Of The Bottle 6:34
10. Right In Your Head 4:15
11. Eyes - Like Jewellery 4:05
12. Thee Big Electric Chair 5:41
13. Out 2:37
NONPOP RADIO
Nonpop Radio starten:

Hier Popup
Ebay- Angebote zum Thema:
der blutharsch
 
beginning blutharsch