Die Seite wird geladen... einen Moment bitte.
Tony F.

Sol Invictus - Sol veritas lux

Re-issue


Sol Invictus - Sol veritas lux
Genre: Neofolk
Verlag: Tursa
Vertrieb: Dark Vinyl
Erscheinungsdatum:
April 2006
Medium: CD
Preis: ~14,00 €
Kaufen bei: Amazon


Schrift vergrößern Schrift verkleinern

Im etwas veröffentlichungsärmeren Sommer hat man hier und da auch mal Muße, noch einmal zurückzublicken und bisher unberücksichtigte Veröffentlichungen zu besprechen. Aufgrund der aktuelleren Diskussion im Forum möchte ich deshalb auch die Wiederveröffentlichung von "Sol veritas lux" kurz aufnehmen. 


"Sol veritas lux" faßt zwei frühe Vinyl-Veröffentlichungen von SOL INVICTUS auf CD zusammen, nämlich die erste LP "Against the modern world" sowie die Live-Platte "In the jaws of the serpent". "Against the modern world" ist nicht nur aus meiner Sicht sicherlich eine der besten, wenn nicht die beste Veröffentlichung von SOL INVICTUS überhaupt. Dennoch hat die Platte gegenüber späteren Veröffentlichungen eine Art Ausnahmestellung inne, die Vergleiche erschwert, weil SOL INVICTUS meiner Meinung nach später nie wieder so klangen wie auf dieser Platte, obwohl sich natürlich auch sehr direkte Verbindungen zur "Lex talionis" ziehen lassen. SOL INVICTUS war zu dieser Zeit eigentlich nur das Duo Tony Wakeford/Ian Read. Die Stücke sind roh, rauh, in keiner Weise verspielt wie teilweise spätere Veröffentlichungen und heben sich klanglich auch durch die verstärkte Nutzung einer Drum-Machine ab. Zudem lassen sich noch deutlich wavige Anklänge erkennen, die später so nie wieder auftauchten, wie bei "Long live death". Die Platte hat auch deshalb eine Ausnahmestellung inne, weil sie schlichtweg voller Hits ist, die auch heute noch auf jedem Konzert vom Publikum vehement gefordert werden. Beispielhaft seien hier "Angels fall", "Raven chorus", "Against the modern world" oder das schon oft gecoverte "A ship is burning" genannt. 


"In the jaws of the serpent" wiederum ist ein Live-Mitschnitt eines Konzerts, das 1988 in Tokio stattfand. Hier bestand die Band zusätzlich noch aus Karl Blake und Rose Mc Dowall. Bei diesem Konzert wurden im wesentlichen Stücke der ersten drei SOL INVICTUS-Alben zu Gehör gebracht. Allerdings ist auch zum Beispiel eine Version von "Twa Corbies" zu hören, das erst auf dem letzten Album "The devil´s steed" in einer alternativen Version offiziell veröffentlicht wurde. Der Klang der Aufnahme ist aber eher im Bereich Bootleg einzuordnen. Zusätzlich zu diesen beiden LPs wurde auch schon auf der ursprünglichen CD-Veröffentlichung das instrumentale und elektronische Stück "The joy of the world" als Bonus hinzugefügt. Dieses Stück taucht angereichert mit Gesang und Gitarre unter dem Namen "See the dove fall" (eigentlich eine aus meiner Sicht deutlich bessere Alternativ-Version als das Original von "Tooth and claw" vom "Lex talionis"-Album) auch noch auf einer gleichnamigen Single auf. 


Worin besteht der Mehrwert dieser Wiederveröffentlichung? Nun, am Ende der CD gibt es drei Neubearbeitungen von "Angels fall", "Against the modern world" sowie "Summer ends". Im Gegensatz zur aus meiner Sicht doch recht mißglückten Neubearbeitung von "Looking for Europe" auf dem gleichnamigen Sampler erweisen sich diese neuen Versionen durchaus als interessante Ergänzungen. Die Stücke werden so präsentiert, wie sie heute auch live klingen würden. "Angels fall" startet mit einem längeren atmosphärischen Intro, um dann in eine Version zu münden, die zurückhaltender als das Original ausfällt, aber klanglich breiter aufgebaut ist. Die Version von "Against the modern world" bringt eigentlich keine wirklich neuen Aspekte hervor. Lediglich das dynamischere und mit feinen Läufen verzierte Gitarrenspiel fällt auf. "Summer ends" klingt dann ebenfalls nicht so roh wie das Original, obwohl hier auch verzerrte Gitarren eingesetzt werden. Allerdings wirkt diese Version auch nicht ganz so vorhersehbar wie das Original. Zudem ist der zweistimmige Gesang sehr schön gelungen. 


Das Artwork hat natürlich ebenfalls eine Rundum-Überarbeitung genossen. Die CD kommt im DigiPak. Das CD-Label ziert nun das komplette SOL-Logo analog dem Cover und im Inlet sowie im Booklet wurden zahlreiche Fotos hinzugefügt. Zusätzlich werden erstmals alle Texte abgedruckt und Tony Wakeford ließ sich zu einem Vorwort hinreißen, in dem er beteuert, schon tot oder im Gefängnis zu sein, wenn es diese Band nicht gegeben hätte. Er selbst bezeichnet seinen damaligen Lebenswandel als selbst-zerstörerisch, was viele Gerüchte um die Trennung von DEATH IN JUNE wieder einmal zu bestätigen scheint. Insgesamt ist es wie immer bei solchen Wiederveröffentlichungen. Eine nochmalige Anschaffung lohnt sich eventuell für absolute Fans. Denjenigen, die SOL INVICTUS nur von späteren Platten her kennen, empfehle ich diese CD allerdings dringend.

 
Tony F. für nonpop.de


Themenbezogene Artikel:
» SOL INVICTUS: Necropolis
» SOL INVICTUS: The Last Man
» SOL INVICTUS: La Croix
» SOL INVICTUS: King And Queen
» SOL INVICTUS: Black Europe
» SOL INVICTUS: The Devil's Steed
» SOL INVICTUS: Death Of The West
» SOL INVICTUS: zwei Klassiker
» SOL INVICTUS: The Hill Of Crosses
» SOL INVICTUS: Thrones
» SOL INVICTUS: The Blade
» SOL INVICTUS: The Killing Tide
» SOL INVICTUS: Trees In Winter
» SOL INVICTUS - ein Interview
» SOL INVICTUS: In The Jaws Of The Serpent
» SOL INVICTUS: In A Garden Green
» SOL INVICTUS: drei Klassiker
» SOL INVICTUS: The Cruellest Month
» TONY WAKEFORD: Into The Woods
» Apokalyptik Folk Silvester 2006
» DUO NOIR :: MARSEILLE
» Sol Invictus & Hawthorn & Sieben : writ in...
» Sol Invictus - The Devil's Steed CD

Themenbezogene Newsmeldungen:
» SOL INVICTUS - Album im März
» Vinyl-Single von SOL INVICTUS
» SOL INVICTUS: "In The Rain" zum 20jährigen
» PROPHECY bestätigt SOL INVICTUS-Album im September
» SOL INVICTUS: Trees In Winter (LP)
» Neue SOL INVICTUS-Single
» SOL INVICTUS an Silvester 2012 in Leipzig
» 2 Neuauflagen von SOL INVICTUS / Konzert
» SOL INVICTUS: Song vom neuen Album!
» SOL INVICTUS-Box "The Collected Works"
» SOL INVICTUS-Album am 10. Juni
» Neue SOL INVICTUS Single
» SOL INVICTUS dealt mit Auerbach Tonträger
» TURSA Backkatalog zum downloaden
» Neues Projekt um Tony Wakeford

Anzeige:
Namentlich gekennzeichnete Beiträge spiegeln ausschließlich die Meinung des jeweiligen Verfassers bzw. Interviewpartners wieder. Nachdruck (auch auszugsweise) nur mit schriftlicher Genehmigung durch den Betreiber dieser Seite.
Link-Code zu diesem Artikel:
Wöchentliche Artikelübersicht per Mail
Werde NONPOP- Redakteur...
» Diesen Artikel bewerten
» Kommentar zum Artikel verfassen
Zusammenfassung
-

Inhalt
Angels fall
Raven chorus
Against the modern world
Long live death
A ship is burning
Untitled
Summer ends
Wolf-age, Axe-age

Angels fall
Rise and fall
The world it turns
The runes
Gold is king
Twa corbies
Somewhere in Europe
Media
Abattoirs of love
Raven chorus
The joy of the world

Angels fall (new version)
Against the modern world (new version)
Summer ends (new version)
NONPOP RADIO
Nonpop Radio starten:

Hier Popup
Ebay- Angebote zum Thema:
Sol Invictus
 
allerdings invictus modern original veröffentlichungen wakeford world zusätzlich