Die Seite wird geladen... einen Moment bitte.
Michael We.

BABY DEE: The Robin's Tiny Throat

Ein Care-Paket für's Leben


BABY DEE: The Robin's Tiny Throat
Genre: Singer/Songwriter
Verlag: Durtro
Vertrieb: Jnana Records


Schrift vergrößern Schrift verkleinern

So full of hope
So full of hope
Hope
Hope
Hope

(aus "Little Window")

BABY DEE ist einer der wenigen Menschen, die die Welt verändern können. Davon bin ich fest überzeugt. Mit ihren Songs tröstet sie Hoffnungslose und hält Resignierten die Hand. Allen zeigt sie, dass es in jeder noch so ausweglos scheinenden Situation immer einen Rest Hoffnung gibt. Das klingt jetzt kitschig und übertrieben, aber es genügt in der Regel, allen Zweiflern ein paar Lieder vorzuspielen, damit sie verstehen. BABY DEE singt Geschichten aus ihrem eigenen Leben, vielleicht ist das ihr Geheimnis, wenigstens eines davon. Sie singt sie poetisch, zart und ohne den Hörer als Seelenkrücke zu benutzen. Zu erzählen hat sie genug. Als Mädchen im Körper eines Jungen auf die Welt gekommen, hat sie keinen Beruf ausgelassen, im Zirkus gearbeitet, in Bäumen, in Bären- und Katzenkostümen auf den Straßen von Manhattan. Nach Jahren als Chorleiter und Musiklehrer in einer katholischen Kirche in New York hat sie sich dann entschieden, ihren Körper der Seele anzugleichen. Viele Stationen dieses bewegenden und bewegten Lebens sind in dem Interview nachzulesen, das NONPOP mit ihr vor wenigen Monaten geführt hat (siehe "Themenbezogene Artikel").

BABY DEE spielt viele Instrumente, unter anderem Akkordeon, Klavier und die Harfe, mit der sie ANTONY AND THE JOHNSONS und CURRENT 93 seit Jahren bei deren Liveauftritten begleitet. (Ihr guter Freund ANTONY stellte den Kontakt zu DAVID TIBET her). Die größte Aufmerksamkeit wurde ihr bisher im vergangenen Jahr zuteil, als sie einen Song auf dem umjubelten CURRENT-Album "Black Ships Ate The Sky" (2006) sang. Da waren immerhin schon sechs Jahre seit ihrem Debüutalbum "Little Window" vergangen, das sie 2000 im Alter von 47 Jahren veröffentlichte und das DURTRO nun zusammen mit dem Nachfolger "Love's Small Song" (2001) und der EP "Made For Love" (2005, alle vergriffen) auf einer Doppel-CD wiederveröffentlicht. Die Songs darauf entziehen sich den meisten Vergleichen mit anderen Künstlern, ein weiteres Geheimnis von BABY DEE: Sie schafft etwas eigenes, singt ganz authentisch von sich und ihren Gedanken. Die Songs, so beschreibt sie es, fliegen ihr zu, sind plötzlich da. Es gibt keinen kreativen Prozess am Schreibtisch  (auf dem übrigens bis heute kein Telefon steht, DEE hält ihren Kontakt zur Welt per Mail), keine Planung, kein Songwriting also im üblichen Sinne. Ein paar Parallelen, vor allem zu ihrer musikalischen 'Familie', sind natürlich trotzdem zu entdecken, etwa das perlende, fließende Klavier, das auch manche Lieder von ANTONY oder TIBET (etwa auf "Soft Black Stars" von 1998) bestimmt.
Das letzte Geheimnis, über das wir hier sprechen wollen: ihre Stimme. Ersthörer vergleichen sie manchmal mit dem Gesang von älteren Damen in Kirchen, wie viele ihn noch aus ihrer Kindheit, etwa von den Kirchenbesuchen zu Weihnachten mit der Verwandtschaft kennen werden. Das ist nur vordergründig kein Kompliment. Denn wenn wir uns an die Tanten und Großmütter von damals erinnern, dann hatte ihr Gesang durchaus einen großen Charme: etwas brüchig und zittrig, aber hell, tonsicher und rührend ehrlich, mit Hingabe und geschlossenen Augen, in Gedanken vielleicht in einer besseren Welt.

Auf CD 1, dem Debüt "Love's Small Song", sind - bis auf das Intro mit Akkordeon - alle Songs reine Klavierstücke. Manche davon erinnern an die Liederzyklen der Kammermusik oder, in ihrem langen, ruhigen Fluss, an die hypnotischen Klavierspielereien von SATIE. Andere klingen wiederum wie Kirchenlieder, in denen gepriesen und gehofft wird. Mit Track 4 ("Calvary") ist auch ein echter Gospel dabei, der sich textlich teilweise an Originalvorlagen orientiert. (BABY DEE hat früher einmal Kirchenlieder gesammelt, bevor sich ihr Verhältnis zur Kirche abkühlte). DEE an den Tasten singt von Schönheit und Liebe, von Kindheitserinnerungen, ihren Eltern. Die meisten der melancholischen, lyrischen Lieder sind wie kleine Oden an die Momente im Leben, in denen es nicht ganz so traurig zugeht wie sonst. CD2 (auf der das zweite Album und die EP enthalten sind) beginnt, wie auch die erste CD, mit Vogelgezwitscher. Rotkehlchen sind für DEE das Symbol für Reinheit und Liebe. Diese Vogelgeräusche werden durch die CD gezogen, quasi als Hintergrundbett. Dabei zeigt sich einmal mehr die Magie von BABY DEE, denn wer hätte schon gedacht, dass Musik, die mit Vogelgezwitscher unterlegt ist, ganz und gar unkitschig sein kann? Dem Album hört man die Entwicklung an, obwohl es sehr schnell (2001) auf den Vorgänger folgte: Akkordeon und Harfe werden häufiger eingesetzt, und gerade die hellen, sirrenden Harfentöne verleihen den Songs von DEE eine weitere, eigene Note. Insgesamt ist das zweite Album etwas düsterer, in manchen Momenten 'vom Glauben abgefallen', so wie in einem der schönsten BABY DEE-Songs überhaupt, dem tragischen "So Bad" ("Who can save us now that God's gone mad"). Ein aus tiefer Seele kommender, hoffnungsvoller Gospel ("Like Morning All Day Long", Track 6) ist aber auch auf "Love's Small Song" wieder vertreten.

Danke für diese Wiederveröffentlichung! Die Doppel-CD ist ein kleines Care-Paket für's Leben, nach dessen Genuss man wieder ein Gefühl für Dinge spürt, die man schon lange verdrängt und vergessen hatte. Zum Beispiel, dass man mit seinen Eltern mal wieder einen Kaffee trinken sollte, bevor es zu spät ist. Ein Satz, den BABY DEE singen müsste, damit er nicht so kitschig klingt. Wer sich DEE live ins Haus holen möchte, kann übrigens auf eine CD zurückgreifen, die im November 2004 in Turin aufgenommen wurde ("BABY DEE Live In Turin") und noch erhältlich ist, etwa hier. Aktuelle Konzerttermine sind hier zu finden.


 
Michael We. für nonpop.de


Verweise zum Artikel:
» Songtexte von BABY DEE
» Homepage (leider veraltet)

Themenbezogene Artikel:
» BABY DEE: I Am A Stick
» LITTLE ANNIE / BABY DEE: State Of Grace
» Baby Dee live in Hasselt
» BABY DEE: Regifted Light
» BABY DEE: A Book Of Songs...
» VARIOUS: Welcome To The Twisted Cabaret
» BABY DEE: Safe Inside The Day
» BABY DEE: ZWISCHEN BÄR UND KATZE

Themenbezogene Newsmeldungen:
» BABY DEE und LITTLE ANNIE mit Konzert am 24.12.
» BABY DEE mit Gratiskonzert in Amsterdam
» BABY DEE spielt Theater
» BABY DEE-Konzert plus Ausstellung
» BABY DEE-Ausstellung in Belgien / Neues Album
» BABY DEE auf Europatour
» BABY DEE mit neuer Homepage

Anzeige:
Namentlich gekennzeichnete Beiträge spiegeln ausschließlich die Meinung des jeweiligen Verfassers bzw. Interviewpartners wieder. Nachdruck (auch auszugsweise) nur mit schriftlicher Genehmigung durch den Betreiber dieser Seite.
Link-Code zu diesem Artikel:
Wöchentliche Artikelübersicht per Mail
Werde NONPOP- Redakteur...
» Diesen Artikel bewerten
» Kommentar zum Artikel verfassen
NONPOP RADIO
Nonpop Radio starten:

Hier Popup
Ebay- Angebote zum Thema:
Baby Dee
 
robin039s tiny