Die Seite wird geladen... einen Moment bitte.
Tony F.

DER BLUTHARSCH: The Wolvennest Sessions


DER BLUTHARSCH: The Wolvennest Sessions
Genre: Psychedelic Rock
Verlag: WKN
Erscheinungsdatum:
November 2015
Medium: CD / LP
Kaufen bei: Amazon


Schrift vergrößern Schrift verkleinern

Schlag auf Schlag geht es derzeit im Hause DER BLUTHARSCH, bevor im nächsten Jahr die Feierlichkeiten zum 20-jährigen Bestehen losgehen. Während das letzte Album „Joyride“ gerade erst die Hörer erreicht hat, wird mit DER BLUTHARSCH AND THE INFINITE CHURCH OF THE LEADING HAND "presents The Wolvennest Sessions" gleich das nächste Kapitel aufgeschlagen. Vielleicht könnte man das Album – um im Wortspiel zu bleiben – auch als Nachschlag bezeichnen, denn sehr weit weg von „Joyride“ sind die neuen Stücke nicht, wobei auch das vom Soundbild her etwas rockigere Vorgänger-Album „The Cosmic Trigger“ um die Ecke lugt. 

Zu den „Wolvennest-Sessions“ haben sich jedenfalls MICHEL KIRBY, MARC DE BACKER, C VON BURTLE, MARTHYNNA und ALBIN JULIUS zusammengefunden, um drei mitunter sehr lange, schleppende, elegische Stücke einzuspielen, die nicht zuletzt durch MARTHYNNAs Gesang Melancholie atmen – spätestens seit „Joyride“ entsteht bei mir bei dem Sound zudem ein Bild von öder Weite oder Wüste. Dazu schrammeln die Gitarren, das verwaschene Schlagzeug ist im Mix etwas nach hinten geschoben und die unterschwellige Elektronik verbindet das Ganze zu einer fließenden, ja stoisch vorankriechenden Fläche. Da das kürzeste Stück knapp unter zehn Minuten lang ist, ergibt sich unweigerlich, dass es hier nicht darum geht, den Song möglichst schnell auf den Punkt zu bringen. Vielmehr wird die Atmosphäre sorgfältig und langsam aufgebaut, gestattet sich der Opener „Out Of Darkness Deep" z.B. zunächst eine lange, ambiente Einleitung, bevor der Hauptteil des Songs startet. Auch der Abspann mit der wieder nach vorne rückenden Elektronik und den Samples fällt ausführlich und „abschwellend“ aus. 

Wenn man die Musik also als psychedelische Wanderungen begreift, als die entschleunigte Suche nach einer hypnotisierenden Atmosphäre, dann wird sich einem das Album ohne Frage erschließen. Langweilig wird es dabei eigentlich nicht, obwohl dem Hörer natürlich eine gewisse Geduld abverlangt wird, da bei den dominierenden Gitarren-Wänden und dem stoischen Rhythmen immer darauf geachtet wird, dass eine griffige Melodie im Vordergrund steht, die letztlich den Song trägt. Am Ende wird eine Platte wie „Joyride“, die für mich schon die Nase vorne hat, so zwar nicht überrundet – aber das wird bei dem Ansatz auch nicht die Intention gewesen sein. Vielmehr geht es wohl um eine interessante weitere Ausgestaltung des BLUTHARSCH-Universums. Das ist auf jeden Fall gelungen.       


 
Tony F. für nonpop.de


Verweise zum Artikel:
» DER BLUTHARSCH @ Facebook

Themenbezogene Artikel:
» DER BLUTHARSCH: What Makes You Pray
» DER BLUTHARSCH AND...: Sucht & Ordnung
» DER BLUTHARSCH AND...: Joyride
» JOSEF DVORAK: Sous L'Arbre De Science
» DER BLUTHARSCH... - Today I Want To...
» DER BLUTHARSCH AND...:The Cosmic Trigger
» DBATICOTLH (BLUTHARSCH): The End Of ...
» DER BLUTHARSCH / ALUK TODOLO
» Der Blutharsch und Freunde
» DER BLUTHARSCH: Live in Kopenhagen
» DER BLUTHARSCH: Fire Danger Season
» Götterdämmerung III

Themenbezogene Newsmeldungen:
» DER BLUTHARSCH beim ROADBURN-Festival 2016
» DER BLUTHARSCH ATICOTLH mit EP (+ Hörbeispiele)
» DER BLUTHARSCH ATICOTLH: Neues Album im Herbst!
» DER BLUTHARSCH, WKN Neuigkeiten
» Neues von DER BLUTHARSCH & HR!

Anzeige:
Namentlich gekennzeichnete Beiträge spiegeln ausschließlich die Meinung des jeweiligen Verfassers bzw. Interviewpartners wieder. Nachdruck (auch auszugsweise) nur mit schriftlicher Genehmigung durch den Betreiber dieser Seite.
Link-Code zu diesem Artikel:
Wöchentliche Artikelübersicht per Mail
Werde NONPOP- Redakteur...
» Diesen Artikel bewerten
» Kommentar zum Artikel verfassen
Zusammenfassung
-

Inhalt
Out Of Darkness Deep
Unreal
Evil Love
NONPOP RADIO
Nonpop Radio starten:

Hier Popup
Ebay- Angebote zum Thema:
Der Blutharsch
 
blutharsch wolvennest