Die Seite wird geladen... einen Moment bitte.
Michael We.

ESCAPE WITH ROMEO: After The Future

Fast wie damals...


 ESCAPE WITH ROMEO: After The Future
Genre: Pop
Verlag: Zeit.Klang...
Erscheinungsdatum:
11. September 2015
Medium: CD
Preis: ~13,00 €
Kaufen bei: Saturn


Schrift vergrößern Schrift verkleinern

Huch! Um ehrlich zu sein wusste ich gar nicht, dass es diese Band noch gibt. Obwohl ich regelmäßig "Somebody" höre, den ESCAPE WITH ROMEO-Klassiker von 1989, sind die jüngeren Alben an mir vorbei gegangen. So dass ich nun erst mit "After The Future" nach knapp 20 Jahren wieder einsteige.

"Somebody" im Original


Grundsätzlich ist es erst einmal schön, wenn eine Band, die ich damals als herausragend empfand, so lange besteht und immer noch aktiv ist. Zumal sich Bandchef – und einziges verbliebenes Gründungsmitglied – THOMAS ELBERN nicht nur als Musiker um eine deutsche Independent-Szene Anfang der 1990er-Jahre verdient gemacht hat. Zum Beispiel auch als Mitglied von PINK TURNS BLUE. Sondern weil er als Radiomoderator von "Graffiti", einer Independent-Sendung auf WDR1, knapp zehn Jahre lang den deutschen Musiknachwuchs unterstützte. Und es mich deshalb insbesondere freut, dass er heute noch selbst Musik macht. Außerdem passen ESCAPE WITH ROMEO gerade sehr gut zu meinem musikalischen NONPOP-Flashback, etwa mit Lebenszeichen von THE PERC MEETS THE HIDDEN GENTLEMAN oder PAUL ROLAND ...

Ein Wiedererkennen wird (mir) einfach gemacht, was wohl vor allem an der samtigen und bis heute gleich gebliebenen Stimme von THOMAS ELBERN liegt, leicht näselnd und nicht nachzuahmen. Auch der elektronische (Pop)Rock-Sound kommt mir vertraut vor, wenngleich eine Modernisierung – auf die auch in der beiliegenden Info viel Wert gelegt wird – hörbar ist.
Der Opener "You'll Always Be A Stranger" (01) ist gleich einer der besten Songs: flotte, treibende Elektronik mit trockenem Schlagzeug und sanfter Akustikgitarre, dazu ein tolles Vocal-Duett mit der mir bislang unbekannten Sängerin MATTUSSEA, die später weitere Lieder komplett übernimmt – das hat viel Flow. "Cold Future" (02) – MATTUSSEA solo am Mikro – kann Dancefloor mit seinem eher technoiden Groove. "After The Party" (03) klingt nach Elektro Ende der 80er, Anfang der 90er. Und ein Lied, dem man den Sprung von 20 Jahren sehr deutlich anhört, ist zum Beispiel "Drugz" (04) mit entspannten Dub-Rhythmen und gedoppelten Sprechvocals. Besonders hervorheben möchte ich noch "On The Other Side" (08), einer meiner Favoriten, ein dunkles, atmosphärisches Elektrostück mit prägnantem Refrain.

Das Gefühl für Flow und Rhythmus ist da wie am ersten Tag, wobei in manchen, wenigen Nummern der Beat ein bisschen monoton scheint, etwa im Disco-'Stampfer' "Heart Of Darkness" (06). Die neuen Duette funktionieren gut, aber insbesondere die elegischen Flächen mit der Stimme von THOMAS ELBERN machen für mich diese eigene Stimmung, die typische Atmosphäre von ESCAPE WITH ROMEO aus, sind grundmelancholisch und – da spricht der Nostalgiker – klingen halt wir früher. "Wrong Side Of Town" (10) oder "Empty Skies" (12) sind solche Beispiele. Dunkler, waviger Electro-Rock, der damals wie heute hervorragend funktioniert, übrigens auch klasse produziert mit kristallklarem Sound. Die nächsten 20 Jahre bin ich jetzt wieder wachsamer, versprochen.




 
Michael We. für nonpop.de


Verweise zum Artikel:
» ESCAPE WITH ROMEO @ Wiki
» PINK TURNS BLUE @ Wiki


Anzeige: Abebooks.de - 100 Mio. neue, gebrauchte und antiquarische Bücher
Namentlich gekennzeichnete Beiträge spiegeln ausschließlich die Meinung des jeweiligen Verfassers bzw. Interviewpartners wieder. Nachdruck (auch auszugsweise) nur mit schriftlicher Genehmigung durch den Betreiber dieser Seite.
Link-Code zu diesem Artikel:
Wöchentliche Artikelübersicht per Mail
Werde NONPOP- Redakteur...
» Diesen Artikel bewerten
» Kommentar zum Artikel verfassen
Zusammenfassung
Das Gefühl für Flow und Rhythmus ist da wie am ersten Tag. Die Stimme von THOMAS ELBERN funktioniert immer noch und ergänzt sich gut mit dem weiblichen Gast. Dunkler, waviger Electro-(Pop)Rock, der damals wie heute hervorragend funktioniert.

Inhalt
01. You'll Always Be A Stranger
02. Cold Future (feat. MATTUSSEA)
03. After The Party
04. Drugz
05. Someone, Somewhere, Someday
06. Heart Of Darkness
07. All Is Lost (Now You Can Only Win)
08. On The Other Side
09. Fake Lover
10. Wrong Side Of Town
11. Hospital Song (feat. MATTUSSEA)
12. Empty Skies
13. After The Future

~ 49 min.
NONPOP RADIO
Nonpop Radio starten:

Hier Popup
Ebay- Angebote zum Thema:
Escape With Romeo
 
after elbern escape romeo thomas with