Die Seite wird geladen... einen Moment bitte.
Roy L.

"Meine Ehre heißt Reue"

Im Zwiegespräch mit den T.u.T./R.u.R. Fädenziehern



Kategorie: Spezial
Wörter: 934
Erstellt: 16.01.2009
Kaufen bei: Amazon


Schrift vergrößern Schrift verkleinern


NP: Das Herzstück des Labels ist immer noch das hauseigene Projekt WERMUT, dessen Debütalbum („Anna“, Punch:-Records) bereits drei lange Jahre zurückliegt. Wann wird man mit einem neuen Album rechnen können und für welches Eurer beiden Lager wird es warum geeigneter sein?

LPS/SER: Das nächste WERMUT-Album befindet sich nahezu im Endstadium und derweil quälen sich diverse Gastmusiker, ihren Teil beizutragen. Fest steht, dass es ein Vinyl-Doppelalbum wird, das zwischen TuT und RuR, zwischen Minimal-Elektro, Berliner-Schule-Ambient und Prog-Rock hin- und herpendelt... Die letztendliche Entscheidung, auf welchem der beiden Labels es erscheint, wird uns wohl noch einige Sorgen bereiten!


NP: In den letzten Jahren hat sich immer deutlicher gezeigt, wie musikalische Nischen und Subkulturen zerrieben werden oder sich bestenfalls noch dem Mainstream angleichen. Viele kleine Labels sind jetzt schon genötigt, alte Independent-Ideale über Bord zu werfen, sich auf mp3 und i-tunes einzulassen oder auch inhaltlich Kompromisse einzugehen. In einem NOVÝ SVĚT-Song heißt es andererseits: „el oro del nuevo mundo no vale nada aquí“. Wo stehen T.u.T./R.u.R. im großen Ausverkauf des digitalen Zeitalters?

LPS/SER: Das „Gold der neuen Welt“ interessiert uns in der Tat nicht. Dass viele Labels, wie Du sagst, sich den Ansprüchen der „neuen Welt“ anpassen, beobachten wir schon seit einiger Zeit mit Entsetzen. Aber generell scheint sich nur noch eine Minderheit für Musik (und sonstige Kunstformen) zu interessieren... das alles war wohl doch nur eine „fin de siècle“-Erscheinung!


NP: Auf der ersten WERMUT-Platte („Les cinq-à-sept Post-Néoistes“) taucht neben einigen kryptischen Pseudonymen interessanterweise auch der Name DITTERICH VON EULER-DONNERSPERG (WERKBUND, WALTER ULBRICHT SCHALLFOLIEN) auf. Auf der in der Reihe „elektronische Neubearbeitungen alter Musik“ erschienenen HIS DIVINE GRACE-7-Zoll „Bach eingeschaltet. Erster Band“ ist DONNERSPERG noch einmal mit einem kurzen Auszug aus einer Nietzsche-Lesung vertreten. Da Hamburg ja nicht so fern ist, habt Ihr heute noch Kontakt zu ULI REHBERG? Wird es hier vielleicht einmal eine T.u.T./R.u.R. betreffende Zusammenarbeit geben? 

LPS/SER: Den DITTERICH VON EULER-DONNERSPERG kennen wir seit den Zeiten, als er noch Halter des famosen und wohl meist vermissten Laden der BRD war, dem Hamburger Schallfoliengeschäft „Unterm Durchschnitt“. Wir erinnern uns noch ganz genau, dass der alte grimmige Herr sich damals über uns lustig gemacht hat, wie wir als unerfahrene junge Banausen die „bösesten“ und „düstersten“ Power-Electronics-Scheiben zu unverschämten „Kult“-Preisen erworben haben. Ende der Neunziger hat Laszlo ein Interview von ULI REHBERG und FELIX KNOTH für das französische Fanzine TNT (ein GIGABROTHER-Wegbereiter) gemacht und hat hierbei erfahren, dass der DITTERICH der französischen Sprache mächtig ist. Ein paar Jahre später willigte er ein, für WERMUT einen Text von JEAN COCTEAU zu rezitieren. Wir haben zwar noch Kontakt, aber man sieht sich nicht allzu häufig, denn man zieht es vor, sich in den respektiven Nestern vor der verkommenden Welt zu verstecken.

Übrigens steckt EULER-DONNERSPERG, wie schon oft fälschlich behauptet, nicht hinter dem Projekt WERKBUND. Der WERKBUND sind Klaus Reichert, Kai Möller, Barbara Wulfes (auch bekannt als MECHTHILD VON LEUSCH) und Hans Sawitzki. Wir müssen hier vehement drauf pochen, denn auch uns wurde schon von so manchen Enthüllungskünstlern das eine oder andere in die Schuhe geschoben, das eindeutig nicht von unserer Feder stammte.


NP: Ein weiteres Projekt von Laszlo P.S. ist TACITURNE. Unter diesem Namen sind ja etliche Platten veröffentlicht worden. Etwas ungewöhnlich erscheinen Beitrage auf diversen Gabber- und Happy Hardcore-Compilations wie „Mind Crasher - The Ultimate Hardcore Crack“ oder „Hellraiser - Ultimate Hardcore Dance Album - Volume III“. Gibt es da etwa eine heimliche Liebe zu den Rotterdamer-Clubsounds der Neuziger? Wann darf man mit der ersten Gabber-Compilation bei T.u.T. / R.u.R. rechnen?

LPS/SER: Einer der Nachteile der digitalen Welt (insbesondere von DISCOGS) ist, dass es den bereits erwähnten Enthüllungskünstlern viel zu leicht gemacht wird. Aber gut... Eine der vielen „Jugendsünden“ von Laszlo P.S. ist in der Tat das Hardcore-Techno-Projekt TACITURNE. Gabber wäre jedoch eine Fehldefinition, auch wenn eine ganze Technogeneration diesen Begriff falsch verwendet hat. Gabber ist einerseits der Name des typischen Tanzes jener Szenegänger (Man schleudere steif zu jedem Beat abwechselnd das linke und das rechte Bein nach vorne.) andererseits eignet sich der Genrebegriff nur für die typisch holländische 170-200 BPM-Dorfdiskomusik, die damals in den Niederlanden und teilweise in Deutschland gängig war. Dass TACITURNE damals auf all den gruseligen Happy Hardcore-Samplern erschien, war einzig und allein einem Sample aus dem Horrorfilm „Hellraiser“ zu verdanken, das Laszlo damals verwurstet hatte. Seit einiger Zeit ist das Projekt auch wieder aus der Asche gezogen worden und wird eventuell als TACITURNE REDUX wieder das Licht der Welt erblicken...


NP: TACITURNE haben ua. alte Klassiker von DER BLUTHARSCH und DEATH IN JUNE auf charmante Art und Weise gecovert. Herausgekommen sind dreizehn schräge Commodore 64-Nummern. Habt ihr das Albin oder Dougie mal vorgespielt? Wenn ja, wie waren die Reaktionen?

LPS/SER: Die SID-Versionen, die TACITURNE vom Blutharsch gefertigt hat, waren eine Bestellung vom Albin Julius (dem die DIJ-Covers richtig gut gefallen haben) und wurden teilweise der „The Moment Of Truth“-Wiederveröffentlichung als anonyme Mini-CD beigelegt.

Was „Dougie“ denkt interessiert uns mittlerweile nicht mehr...


NP: In einem etwas länger zurückliegenden Interview hatte ich einmal gelesen, dass sich Euer Label in Zukunft nicht nur Tonträgern, sondern tatsächlich auch Bildmedien und literarischen Publikationen widmen möchte. Der Filme sind bereits zwei über GETREU ALLEZEIT im DVD-R Format erschienen („Conspiracy“ und „Life Is A Journey... Death A Horizon“). Wann aber wird das erste Buch oder Heft Eures Verlags in Druck gehen?

LPS/SER: Es werden in naher Zukunft auf GETREU ALLEZEIT „A Day At The Office“ von IWIK und eine Doppel-DVDR vom Hamburger Industrial-Projekt GASFRONT erscheinen. Ein Buch (oder Heft) ist derzeit nicht geplant...


 
Roy L. für nonpop.de


Verweise zum Artikel:
» Treue um Treue / Reue um Reue

Themenbezogene Artikel:
» FIENDISH FIB/WERMUT: The Nervous Split
» ICH WOLLTE, ICH KÖNNTE: In Memoriam
» Rückschau: Ein Sommernachtstraum
» Ich Wollte, Ich Könnte
» Getreu Allezeit: TuT/RuR - Filme
» Wermut :: Anna
» Rückblick vom Konzertwochenende (26.11.)
» Kostnice :: Finsterfelden

Themenbezogene Newsmeldungen:
» Labelsampler von TuT / RuR zum Geburtstag
» T(REUE) UM (T)REUE in Paris und Antwerpen
» Neue Vinyls auf Treue Um Treue
» Metal-Tributsampler auf T.u.T./R.u.R.
» Todesblei Salonfähig Gemacht
» WERMUT - Anna CD jetzt erhältlich
» REUE UM REUE Neuigkeiten
» Neues Album von Wermut
» TREUE UM TREUE Neuigkeiten

Anzeige:
Namentlich gekennzeichnete Beiträge spiegeln ausschließlich die Meinung des jeweiligen Verfassers bzw. Interviewpartners wieder. Nachdruck (auch auszugsweise) nur mit schriftlicher Genehmigung durch den Betreiber dieser Seite.
Link-Code zu diesem Artikel:
Wöchentliche Artikelübersicht per Mail
Werde NONPOP- Redakteur...
» Diesen Artikel bewerten
» Kommentar zum Artikel verfassen
Kommentare
Kommentare sortieren:

Guenon / Politik
Dominik T. (18-01-2009, 21:46)
Zunächst , super Interview!

zu den Aussagen zu Guenon: Es ist nicht notwendigerweise "traditional" alles "Politische" möglichst zu meiden, so scheint es hier aber durch.
Vielleicht erschöpfend zu diesem Thema Martin Lings, auch ein ehemaliger Sekretär Guenons und selbst ein bekannter Autor dieser Strömung (http://www.worldwisdom.com/public/authors/details.aspx?ID=25), in "Die elfte Stunde." (Freiburg/B., 1989) im Kapitel "Das politische Extrem", S. 63-82

NONPOP RADIO
Nonpop Radio starten:

Hier Popup
Ebay- Angebote zum Thema:
wermut
 
cialis cialis fiyat seo sorgulamahacklink seo backlink sorgulama hacklink satış backlink satış makale programı Tanıtım Yazısı site analiz seo analiz seo aracları seo sorgula backlink satış instagram takipçi hilesi meme küçültme pubg hile al hacklink satışbacklink al google sıra bulucu
allezeit ditterich ehre heißt taciturne