http://www.nonpop.de/nonpop/index.php?nav=1&area=1&p=articles&action=showdetails&id=1545&artpage=1&type=special
NONPOP - Artikel > Interviews > Musiker > HANS JOHM im Interview



Michael We.

HANS JOHM im Interview

Zwischen SANDRA und ANNE CLARK - ein Staatsstreich!


HANS JOHM im Interview
Kategorie: Spezial
Wörter: 439
Erstellt: 21.02.2008
Kaufen bei: Amazon


Schrift vergrößern Schrift verkleinern




Das Land liegt still
Es zieht Ruhe in die Welt
Ein befriedetes Reich
Auf das der Winterschnee fällt
Das Licht weilt kurz
Weil schon früh die Sonne sinkt
Es ist das Reich der Dämmerung
Das den Winterschnee bringt

Aus "Winterschnee 3" (ANTLERS MULM)

Je kreativer ein Mensch, desto schwieriger ist es, einen knappen Text über ihn zu schreiben. Man verzettelt sich schnell. Noch ein Wort über dieses Projekt, noch ein Abstecher zu jenem Werk... HANS JOHM, der Mann hinter ANTLERS MULM und dem Leipziger Label SONDERÜBERTRAGUNG (sue), ist einer der kreativsten Künstler, deren Arbeit ich kenne. Deshalb bemühe ich mich, bevor er gleich selbst zu Wort kommt, um eine schlanke Einleitung.
Die Zahl der sue-Veröffentlichungen geht inzwischen auf die 30 zu, und die Liste der Projekte und Kollaborationen ist lang. Zuletzt wurde ihr ein gemeinsamer Song der sue-Band LLOVESPELL und des japanischen Duos JACK OR JIVE hinzugefügt ("Winter2"), der auch auf dem neuen Labelsampler "Funkfeuer 4 - Rauschgau" vertreten ist. Am anderen Ende der Zeitleiste steht RADIO EICHENLAUB, die Zusammenarbeit von HANS JOHM mit STEPHAN S. (der später LLOVESPELL gründete), deren erste CD im Jahr 2001 der Startschuss für SONDERÜBERTRAGUNG war. Dazwischen liegen unter anderem BEACHHEAD (eine Co-Produktion von HANS JOHM und der BOYTRONIC-Stimme HOLGER WOBKER), HIGH TIDE TECHNOLOGY, KRUTAR TETOX, das Remix-Projekt THE ROYAL ENGINEERS und natürlich ANTLERS MULM, vom Labelchef im Anschluss an RADIO EICHENLAUB ins Leben gerufen und vielleicht das bekannteste und erfolgreichste sue-Aushängeschild. Alle Musik kauert in der gemütlichen, warmen Spalte zwischen Dark Ambient und Elektropop, immer melancholisch wie die Stunden kurz vor dem Morgengrauen. (Da geht sie hin, die versprochene Nüchternheit). Auch das Artwork passt sich, in der Hand von HANS JOHM, der milden Schwermut an und kommt auf ästhetisch-schlichten Kartoncovern mit gedeckten Farben daher.
Beim Lesen einiger älterer Interviews mit HANS JOHM fiel mir auf, dass die Fragen fast durchweg sehr musikphilosophisch ausgerichtet waren. Man erfuhr zum Beispiel einiges über in Songtexten verwendete Metaphern, aber wenig über den Menschen. Deshalb versprühen wir heute ein dezentes Maß an Poesiealbum-Charme, fragen auch nach den einfachen Dingen des Lebens und beginnen mit einem kleinen Steckbrief, vom Befragten persönlich ausgefüllt.

Interview (1) - Innen (mit Steckbrief)
Interview (2) - Außen
Interview (3) - Vergangenheit und Zukunft

HANS JOHM bietet übrigens einen besonderen Newsletterservice an: sue-Songs, die das Jahr über entstehen und später auf den "Funkfeuer"-Samplern landen, können zeitnah per Email bezogen werden. Einfach hier eine Nachricht mit dem Betreff 'sue-mp3' an SONDERÜBERTRAGUNG schicken.

 
Michael We. für nonpop.de


Verweise zum Artikel:
» JACK OR JIVE (Review)
» HIGH TIDE TECHNOLOGY (Review)
» ANTLERS MULM (1) (Review)
» ANTLERS MULM (2) (Review)
» BEACHHEAD (Review)
» LLOVESPELL (Review)

Themenbezogene Newsmeldungen:
» Drei neue Veröffentlichungen auf SONDERÜBERTRAGUNG

Anzeige: Abebooks.de - 100 Mio. neue, gebrauchte und antiquarische Bücher
Namentlich gekennzeichnete Beiträge spiegeln ausschließlich die Meinung des jeweiligen Verfassers bzw. Interviewpartners wieder. Nachdruck (auch auszugsweise) nur mit schriftlicher Genehmigung durch den Betreiber dieser Seite.
Link-Code zu diesem Artikel:
Wöchentliche Artikelübersicht per Mail
Werde NONPOP- Redakteur...
» Diesen Artikel bewerten
» Kommentar zum Artikel verfassen
NONPOP RADIO
Nonpop Radio starten:

Hier Popup
Ebay- Angebote zum Thema:
Sonderübertragung