Die Seite wird geladen... einen Moment bitte.
Tony F.

DERNIÈRE VOLONTÉ: La Nuit Revient


DERNIÈRE VOLONTÉ: La Nuit Revient
Genre: Military Pop
Verlag: HauRuck!
Vertrieb: TESCO


Schrift vergrößern Schrift verkleinern

Irgendwie drängt es sich auf, dass die neue Veröffentlichung von DERNIÈRE VOLONTÉ der Veröffentlichungslogik der 80er Jahre folgt. In der Zeit war es üblich, Maxi-Singles herauszubringen, die einen LP-Track in einer sogenannten „Extended Version“, die zumeist auch tanzbarer ausfiel, beinhalteten. Nichts anderes liegt mit dem neuen Vinyl der Franzosen im Grunde nun vor. 

Namensgeber und A-Seite der Platte ist das schon auf dem letzten Album „Devant le Miroir“ als eines der besten Stücke aufgefallene „La Nuit Revient“, das hier im siebeneinhalb Minuten langen „Walter P.38 Mix“ vorliegt – übrigens kein Rechtschreibfehler des Rezensenten. Der also nach der Dienstpistole der Wehrmacht benannte Mix fällt klanglich etwas trockener, ausdifferenzierter und elektronischer aus. Dabei kommt diese Version der Live-Version dieses Stücks recht nah, d.h. ab dem Mittelteil treten analoge Basssequenzen hervor, die die Tanzbarkeit des Materials noch unterstützen. Letztendlich treibt das Stück dann einem repetitiv, hypnotischen Ende entgegen, was auch noch einmal den Eindruck verstärkt, dass man hier bei den Mixen der 80er abgeguckt haben könnte. Leider werden aber auch in der zweiten Hälfte des Stücks Längen im Mix offenkundig, sodass eine Straffung um vielleicht eine Minute zu einem kompakteren Gesamteindruck geführt hätte.

„Tout a Disparu“ im „Desert Mix“ ist dann ein neues Stück, das musikalisch sehr stark in die Richtung des Seitenprojekts POSITION PARALLÈLE geht. 80er-angelehnte Drum- und Synthesizersequenzen und wummernde Bässe treiben diesen flotten Song nach vorne. Alleine die Orgelklänge und der vielleicht etwas mehr hervortretende Gesang erinnern an DERNIÈRE VOLONTÉ. Ansonsten ist das Stück nett, aber nicht herausragend geworden.

Keine Frage, diese wieder einmal recht ansprechend gestaltete Platte in dunkelgrünem, leicht transparentem Vinyl im 10“-Format ist sicher eher als Zusatz zu verstehen, als dass es hier um eine essentielle Veröffentlichung geht. Gerade der Mix von „La Nuit Revient“ macht im Grunde Spaß, wobei man sich den Song sogar gut als Beschallung in einem Club vorstellen könnte. Für die kommenden Veröffentlichungen kann man damit wohl auch erwarten, dass der eingeschlagene, poppige Weg beibehalten wird, wobei auch die Frage im Raum stehen dürfte, wie elektronisch das Material dann letztendlich ausfallen wird.


 
Tony F. für nonpop.de


Themenbezogene Artikel:
» DERNIÈRE VOLONTÉ: Obéir Et Mourir
» DERNIÈRE VOLONTÉ: Mon Meilleur Ennemi
» DERNIÈRE VOLONTÉ: Ne Te Retourne Pas
» Neofolk Rauhnacht in Leipzig
» DERNIERE VOLONTE: Immortel
» POSITION PARALLÈLE: s/t
» DERNIÈRE VOLONTÉ: Toujours
» BLACK EASTER FESTIVAL
» DERNIÈRE VOLONTÉ: Le Cheval de Troie
» Der Blutharsch/Derniere Volonte
» V.A. :: Mia Runa

Themenbezogene Newsmeldungen:
» DERNIÈRE VOLONTÉ mit neuem Album
» Dernière Volonté - Konzert

Anzeige:
Namentlich gekennzeichnete Beiträge spiegeln ausschließlich die Meinung des jeweiligen Verfassers bzw. Interviewpartners wieder. Nachdruck (auch auszugsweise) nur mit schriftlicher Genehmigung durch den Betreiber dieser Seite.
Link-Code zu diesem Artikel:
Wöchentliche Artikelübersicht per Mail
Werde NONPOP- Redakteur...
» Diesen Artikel bewerten
» Kommentar zum Artikel verfassen
NONPOP RADIO
Nonpop Radio starten:

Hier Popup
Ebay- Angebote zum Thema:
Derniere Volonte
 
derniegravere dernire volont volonteacute