http://www.nonpop.de/nonpop/index.php?mkey=DA-SEIN-Mirror-Touch&type=review&area=1&p=articles&id=3295
NONPOP - Artikel > Rezensionen > Tonträger > DA-SEIN: Mirror Touch



Michael We.

DA-SEIN: Mirror Touch

Starkes Angst Pop-Statement


DA-SEIN: Mirror Touch
Genre: Angst Pop
Verlag: Galakthorrö
Erscheinungsdatum:
Juni 2019
Medium: CD / LP / MC
Preis: ~14,00 €
Kaufen bei: Labelshop


Schrift vergrößern Schrift verkleinern


DA-SEIN bauen ihr Zimmer in der GALAKTHORRÖ-Wohngemeinschaft weiter aus. Es liegt nach wie vor genau zwischen den Räumen von NOVEMBER NÖVELET und HAUS ARAFNA, den gesetzten Eckpunkten des Labelhauses. Grautöne dominieren, zwischen dem weißen Angstpop von NÖVELET und dem schwarzen Industrial von ARAFNA. Ansonsten: Ein KORG MS-20 und ein Wandregal mit HEIDEGGER-Literatur, den das spanische Duo schätzt und an dessen "Sein und Zeit" sich der Projektname anlehnt.
FERNANDO O. PAINO und KAS VISIONS haben die Zwischentöne perfektioniert, auch durch einige Live-Erfahrung. Nach Debüt-EP (Besprechung) und Vollzeit-Erstling (Besprechung) erscheint nun mit "Mirror Touch" das zweite Album. "Ein überaus organisches Werk - das Gegenteil von steril und digital", schreibt die GALAKTHORRÖ-Familie. Und es braucht nur ganz wenige Sekunden des Hörens, um dies zu bestätigen.

Leichtes Brummen und Tuckern, ein paar zischende Schläge, die murmelnde Frauenstimme... hypnotisierend, von Anfang an. Ich muss an viele analoge Kabel denken, durch die Töne in Slow Motion fließen, an große Bandspulen und... an NOVEMBER NÖVELET, wie immer bei DA-SEIN, weil sich die beiden Frauenstimmen doch ähneln. Zwar knirscht und quietscht es ab und zu, aber das gesamte Album wird getragen vom Gefühl der Reduziertheit, der Zurückhaltung - Industrial in Watte, gedämpft und wohlüberlegt, ein einzelnes Knistern, ein leises Dröhnen. Langsam flüsternd der Abschied.

"Zu hören gibt es düstere, reduziert gehaltene Analogelektronik, vielgestaltig von tanzbar bis zerstörerisch." So heißt es auf der Künstlerseite des Labels. "Mirror Touch" ist für mich das bislang eingängiste, am wenigsten zerstörerische Werk von DA-SEIN. Gerade die Reduziertheit, das Unterschwellige erzeugt Energie, Töne und Stimme verdichten sich zu einer alles einsaugenden Masse. Und wie alle GALAKTHORRÖ-Acts haben auch DA-SEIN ein sensationelles Gespür für Rhythmus. Ein starkes Statement zum Labelgenre 'Angst Pop'.

 
Michael We. für nonpop.de


Verweise zum Artikel:
» Labelseite
» "Sein und Zeit" @ Wikipedia

Themenbezogene Artikel:
» DA-SEIN: Death Is The Most Certain...
» TE/DIS: Black Swan
» Kosmoloko 2 (Labelsampler GALAKTHORRÖ)
» Für Immer GALAKTHORRÖ
» SUBLIMINAL: Look At The Creation (EP)

Themenbezogene Newsmeldungen:
» HERZ JÜHNING (u.a.) neu auf GALAKTHORRÖ!
» 3 Neuigkeiten auf GALAKTHORRÖ
» GALAKTHORRÖ mit zwei neuen Veröffentlichungen
» GALAKTHORRÖ: Nachschub von HAUS ARAFNA!
» GALAKTHORRÖ: 1. Album von MASKA GENETIK!

Anzeige: Abebooks.de - 100 Mio. neue, gebrauchte und antiquarische Bücher
Namentlich gekennzeichnete Beiträge spiegeln ausschließlich die Meinung des jeweiligen Verfassers bzw. Interviewpartners wieder. Nachdruck (auch auszugsweise) nur mit schriftlicher Genehmigung durch den Betreiber dieser Seite.
Link-Code zu diesem Artikel:
Wöchentliche Artikelübersicht per Mail
Werde NONPOP- Redakteur...
» Diesen Artikel bewerten
» Kommentar zum Artikel verfassen
Zusammenfassung
Ein starkes Statement zum Labelgenre 'Angst Pop'. Gerade die Reduziertheit, das Unterschwellige erzeugt Energie, Töne und Stimme verdichten sich zu einer alles einsaugenden Masse. Und wie alle GALAKTHORRÖ-Acts haben auch DA-SEIN ein sensationelles Gespür für Rhythmus.

Inhalt
Galakthorrö 047 (CD / LP / MC)

01. Blood Moon
02. Cut Your Tongue
03. Inertia
04. 49 Days
05. Marazm
06. Ill Fated
07. Beauty For Ashes
08. Mirror Touch
09. King Ov Pain
10. Bones
11. Hex
NONPOP RADIO
Nonpop Radio starten:

Hier Popup
Ebay- Angebote zum Thema:
Galakthorrö