http://www.nonpop.de/nonpop/index.php?type=special&area=1&p=articles&id=395&high=kroatien
NONPOP - Artikel > Berichte > Psychic TV live in Berlin (Kurzbericht)



Archivar

Psychic TV live in Berlin (Kurzbericht)


Psychic TV live in Berlin (Kurzbericht)
Kategorie: Spezial
Wörter: 351
Erstellt: 27.09.2004


Schrift vergrößern Schrift verkleinern

Autor: Wolfram Hasch

PTV3 in der Berliner"Volksbühne"
Außer der Band-Besetzung und der geschlechtlichen Konstitution des Sängers hat sich bei Psychic TV nicht viel verändert: Die Gruppe um Genesis P.Orridge sorgt auch im Jahre 2004, also etwa zwanzig Jahre nach Bandgründung für beste Konzert- und Party-Stimmung. Mit Ausnahme des neuen Keyboarders Markus Fabulous Persson, dessen mit seinem Syntheshizer kopulierendes Körpergebahren eher peinlich wirkte und höchstens als ironische Übertreibung Sympathiepunkte hätte ernten können bescherten Psychic TV den etwa vierhundert Gästen der Volksbühne einen frenetischen Konzertabend.
Genesis P.Orridge schrie und sang dabei wie in besten TG-und PTV-Tagen, wackelte- dabei dem Publikum den Rücken zugewandt, hin und wieder im Mini-Rock, puderte sein oder das Gesicht der Bassistin Alice Genese und während Schlagzeuger Eddie O’Dowd , besagte Bassistin und der Gitarrist David Max eine Sound-Mischung aus Jimi Hendrix und alten oder etwas jüngeren Psychic-TV-Songs abfeuerten steuerte eine sich hinter Sampler, Laptop und narzistischem Augenaufschlag "verschanzende" Lacklady namens Lady Jaye (P.Orridges Freundin) die für Psychic TV typischen Sprach-und Geräuschsampels bei.

Vielleicht nicht ganz so "groovy magickal "wie in besten PsychicTV-Tagen stellten PTV3 die zuvor ihre ziemlich braven Prenzlauer Ambientsequenzen zelebrierenden "To Rococo Rot" stimmungsmässig allemal in den Schatten. Und auch die Zugabe fiel wie gewohnt üppig aus, auch wenn der monotone Minimal-Rhytmus von "Discipline"spätestens nach zehn Minuten eigentlich nur noch ein dumpfes Dauerhämmern ist, das gleichförmig im Ohr tackert und deshalb eigentlich nur auf ein Re-TG-Konzert richtig passt und weniger auf eine Psychic Rallye-Party.
Den TG-Nostalgiker wird das aber sicher überhaupt nicht gestört haben.

Weitere Gig-Termine:
Di, 28. September
Dresden, tbc Mi, 29. September
18 h
Aghiatrias Prag [Tschechien]
"Rock Cafe"
Národní tøída 20 Do, 30. September
Wien [Österreich]
"Monastery" Fr, 1. Oktober
Zagreb [Kroatien]
"Mocvara"
2. Oktober
Firenze [Italien]
"Ministry Mi, 6. Oktober
Antwerpen [Belgien]
"CC Luchtbal"
Columbiastraat 8 Di, 5. Oktober
Paris [Frankreich]
"La Maroquinerie" Mo, 4. Oktober
Düdingen [Schweiz]
"Bad Bomm" Sa, 9.Oktober
Athen [Griechenland]
"TNT Club" So, 10.Oktober
London [England]
"The Forum"

 
Archivar für nonpop.de



Anzeige:
Namentlich gekennzeichnete Beiträge spiegeln ausschließlich die Meinung des jeweiligen Verfassers bzw. Interviewpartners wieder. Nachdruck (auch auszugsweise) nur mit schriftlicher Genehmigung durch den Betreiber dieser Seite.
Link-Code zu diesem Artikel:
Wöchentliche Artikelübersicht per Mail
Werde NONPOP- Redakteur...
» Diesen Artikel bewerten
» Kommentar zum Artikel verfassen
NONPOP RADIO
Nonpop Radio starten:

Hier Popup
Werbung