Die Seite wird geladen... einen Moment bitte.
Michael We.

Angespielt: THE JOHN-PAULS, LÄRMHEIM

Aktuelle Besprechungen in Kürze


Angespielt: THE JOHN-PAULS, LÄRMHEIM
Kategorie: Spezial
Wörter: 472
Erstellt: 06.07.2000
Kaufen bei: Amazon


Schrift vergrößern Schrift verkleinern

THE JOHN-PAULS: ~
AAGOO RECORDS, Dezember, 7inch



Diese Single hätte ich aber so was von in Großbritannien verortet – dabei stammen die drei jungen Musiker aus dem tiefen Süden der USA. In der US-Hauptstadt der Liveclubs, Austin in Texas, spielten alle drei schon in diversen regionalen Bands. Nun erscheint das Debüt in Form einer klassischen Single-EP auf Vinyl (und als Download). Gemeinsame Bühnenauftritte mit den HAPPY MONDAYS geben einen ersten vorsichtigen Hinweis auf die Musik von THE JOHN-PAULS: Es handelt sich um recht klassischen Post-Punk, oder um Veteranenmusik für Teenager, wie das Label AAGOO RECORDS die rockig-flotte Umsetzung ganz treffend beschreibt.
Ein schmutziger Schepperbass trägt "Island Of Lanes" (01), und ebenso schnoddrig wie die Instrumentierung klingt der Gesang – zwei Minuten mit extrem viel Groove, und keiner der drei nachfolgenden Songs ist wesentlich länger. "We Should Be Armed" (02) bleibt etwas ruhiger und klarer, auch im Gesang. Der Sound erinnert mich sehr an frühe NEW ORDER, allerdings etwas fröhlicher und mehr 'Indie'. "Lets Burn Down Westlake" (03) ist ein Stück lakonischer, rockiger Punk. Und mit "Sweeden" (04) steht eine twangende Ballade inklusive weiblicher Vocals – die etwas nach KIM DEAL tönen – am Schluss.
Nimm die PIXIES, NEW ORDER und einen Schuss ULTRA VIVID SCENE – und Du hast eine ungefähre Vorstellung von THE JOHN-PAULS. Nicht die schlechtesten Referenzen (die Labelinfo verweist unter anderem noch auf SONIC YOUTH...). Mitreißende vier Post-Punk-Stücke, ich bin gespannt auf das Vollzeit-Debüt!


LÄRMHEIM: Cent Soleils
kein Label / November 2015 / 2LP, CD, Download



Das Kontrastprogramm zu THE JOHN-PAULS ist LÄRMHEIM. Der junge Schweizer Produzent HENRI DE SAUSSURE, der sich hinter dem programmatischen Namen versteckt, hat hier aus Soundlayern und Beats eine irre schnelle, aber größtenteils fließende Collage gebaut.
Gleich der Opener macht dem Projektnamen Ehre: knisternde, verrückte Zusammenstellungen rücken im Sekundentakt zum nächsten Fetzen weiter, bevor man einen Rhythmus oder gar eine Melodie erahnen kann. Es folgen teils großflächigere Collagen, die – zunächst – etwas mehr Zeit zum Atmen lassen. Sirrende Drones donnern in Kratzgeräusche hinein, im Verlauf entstehen auch tatsächlich melodiöse Strukturen. Einige Abschnitte wirken wie Ambient, unterbrochen von ein paar noisigen Sounds. Wüstes Rattern wie aus einem Ballerspiel, Hochtonpfeifen, auch Techno, Drum'n'Bass oder Blastbeats – all das vermengt sich zu einem riesigen Klangberg. Einige der späteren Stücke scheinen aus reinen Techno-Versatzstücken zusammengebaut, ganz zum Ende hin beruhigt sich das Gesamtbild und wird etwas hörträglicher.
"Cent Soleils" liegt zwischen Charme und Wahnsinn. Die manchmal rasende Schnelligkeit macht ein Durchhören schwierig. Andererseits nehme ich den Wechsel zwischen zig Genres und Formen stets als Kunst, also als bewusst angelegte Komposition, und nie als zufällig wahr. Eine Entdeckungsreise für experimentierfreudige Klangpfleger und -sammler.

 
Michael We. für nonpop.de



Anzeige:
Namentlich gekennzeichnete Beiträge spiegeln ausschließlich die Meinung des jeweiligen Verfassers bzw. Interviewpartners wieder. Nachdruck (auch auszugsweise) nur mit schriftlicher Genehmigung durch den Betreiber dieser Seite.
Link-Code zu diesem Artikel:
Wöchentliche Artikelübersicht per Mail
Werde NONPOP- Redakteur...
» Diesen Artikel bewerten
» Kommentar zum Artikel verfassen
NONPOP RADIO
Nonpop Radio starten:

Hier Popup
Ebay- Angebote zum Thema:
The John-Pauls
 
cialis cialis fiyat seo sorgulamahacklink seo backlink sorgulama hacklink satış backlink satış makale programı Tanıtım Yazısı site analiz seo analiz seo aracları seo sorgula backlink satış instagram takipçi hilesi meme küçültme pubg hile al hacklink satışbacklink al google sıra bulucu
johnpauls vorstellung