Die Seite wird geladen... einen Moment bitte.
Michael We.

Angespielt: BLACK MARE / LYCIA, AUN

Aktuelle Besprechungen in Kürze


Angespielt: BLACK MARE / LYCIA, AUN
Kategorie: Spezial
Wörter: 520
Erstellt: 09.05.2015
Kaufen bei: Amazon


Schrift vergrößern Schrift verkleinern

BLACK MARE / LYCIA: Split
MAGIC BULLET RECORDS, April 2015, Vinyl 7inch




Diese schöne Split-Single vereint Stücke zweier Projekte, die unter dem Begriff 'Ethereal' gut aufgehoben sind. BLACK MARE ist das Soloprojekt (seit 2013) der IDES OF GEMINI-Frontfrau SERA TIMMS. Bei LYCIA handelt es sich um eine klassische Darkwave-Band der 1990er-Jahre aus den USA, die schon seit rund 30 Jahren existiert und nach längerer Pause vor zwei Jahren mit einem Vollzeitalbum zurückkehrte. Beide Projekte legen ihre Genre-Deutung entsprechend aus, das eine etwas metallastiger, das andere eher waviger.
"Low Crimes" (BLACK MARE) hat, ähnlich wie IDES OF GEMINI, eine düstere, metallene Atmosphäre. Durch E-Gitarre, Bass und Drums klingen sphärische Heavenly Voices. Dream Pop der 80er, nur wesentlich schleppender und dunkler. Der ruhige, schwebende Vortrag ist eine hervorragende Ergänzung zu der grummelnden Stimmung, und am Ende türmen sich die Instrumente auf – ein großer Song, nur leider ausgeblendet! LYCIA ("Silver Leaf") arbeiten mit Akustikgitarre und Synthiedrones, sorgen so für eine bedächtigere Atmosphäre, aus der sich ein wunderschöner, träumerischer Song entspinnt. Mit der weniger mächtigen Instrumentierung passt hier der Dream Pop-Vergleich noch besser, allerdings durchweg in Moll. Das erinnert mich ein wenig an langsame Stücke von THE CURE, und die angenehme, etwas brüchige Männerstimme passt gut zum sphärischen, weiblichen Silbengesang im Hintergrund.
Zwei klasse Stücke mit ganz eigenen, 'ätherischen' Ansätzen. Die Split-Single macht große Lust, sich mit beiden Projekten näher zu beschäftigen, dem neuen und dem etablierten.

AUN: Fiat Lux
CYCLIC LAW, April 2015, CD




Extrem viel Output bei einer Ambient-Band lässt Beliebigkeit vermuten. Aber AUN aus Kanada beweisen immer wieder das Gegenteil, immerhin mit schon knapp 20 offiziellen Veröffentlichungen in den letzten zehn Jahren. Mit "Fiat Lux" kehrt das Duo zurück zum kanadischen Label CYCLIC LAW und bringt einige hochkarätige Gäste mit, unter anderem PHILIPPE PETIT für die Bedienung der Turntables oder FÉDÉRIC ARBOUR für das Mastering.
Der Opener setzt Maßstäbe für das Album, beginnt mit seinen plingenden und springenden Sounds sehr freundlich, geht dann aber über in eine dunklere, leise dröhnende Atmosphäre. Schwebende Drones bilden eine elegische Melodie mit bedrohlichen Untertönen. So entsteht sehr einhüllender, sehr sphärischer Ambient, was auch für die weiteren Stücke – trotz deutlich hörbarer Abwechslung – gilt. Manche Tracks wirken drängender, mit leise stampfendem Rhythmus und dezenten Sprachfetzen, wie überhaupt viele der Sounds insgesamt als große, mächtige Sprache fungieren. Andere arbeiten mit sehr weichen, fast fanfarenartigen Klängen; eine Art Lounge-Musik, die im Verlauf mit zerrenden, noisigen Strukturen unterlegt ist. Zum Schluss entsteht, im Verlauf der durchweg langen Stücke, mehr Unruhe, zunächst ohne ganz klare Struktur.
Unmittelbar stellen sich Bilder von Weite, von All ein. AUN haben ein Händchen für Rhythmus, so dass "Fiat Lux" nie ausufernd, zu spielerisch wirkt; alle Songs werden früher oder später von regelmäßig wiederkehrenden Beats eingefangen. Die Musik erinnert mich öfter an russische Projekte, insbesondere an SAL SOLARIS, hört sich allerdings wesentlich glatter und runder an. Wieder einmal: gelungen!

 
Michael We. für nonpop.de


Themenbezogene Artikel:
» FAUNA: Avifauna
» AUN: Alpha Heaven
» THERRADAEMON: Den Morke Munnens Sprak
» AUN: Black Pyramid
» US, HAUNTED BODIES: s/t
» FAUN, IN GOWAN RING & SIEBEN: Live-Album


Anzeige:
Namentlich gekennzeichnete Beiträge spiegeln ausschließlich die Meinung des jeweiligen Verfassers bzw. Interviewpartners wieder. Nachdruck (auch auszugsweise) nur mit schriftlicher Genehmigung durch den Betreiber dieser Seite.
Link-Code zu diesem Artikel:
Wöchentliche Artikelübersicht per Mail
Werde NONPOP- Redakteur...
» Diesen Artikel bewerten
» Kommentar zum Artikel verfassen
NONPOP RADIO
Nonpop Radio starten:

Hier Popup
Ebay- Angebote zum Thema:
Aun
 
black mare