Die Seite wird geladen... einen Moment bitte.
Michael We.

MAGPIE MAGAZINE #5

Traditionen bewahren


MAGPIE MAGAZINE #5
Kategorie: Spezial
Wörter: 749
Erstellt: 17.05.2012
Kaufen bei: Amazon


Schrift vergrößern Schrift verkleinern


LÜÜP: "See You In Me"

Vor einigen Jahren haben wir das britische Folk-Fanzine MAGPIE MAGAZINE schon einmal ausführlich gewürdigt, anhand der dritten Ausgabe (Besprechung hier). Die gerade erschienene, fünfte Ausgabe verdient dennoch einen zusätzlichen Blick, weil sich einiges geändert hat. Das Heft ist zum Büchlein geworden, eine Art Din A5-Hardcover-Band, dessen matt glänzende Seiten schon beim Anfassen Spaß machen. Außerdem liegt zum ersten Mal eine CD (mit knapp 20 Titeln) bei, welche Musik der meisten auf den 95 Seiten besprochenen und erwähnten Künstler enthält.
Gleich geblieben ist allerdings der 'Überbau': Vor fünf Jahren etwa parallel entstanden zur Wiederentdeckung traditioneller Folkmusik durch junge Musikerinnen und Musiker, also dem sogenannten Weird Folk, geht es hauptsächlich um das Bewahren und Wiederbeleben von Traditionen, sowohl in der Musik als auch in anderen Kunstformen. 'Zurück zu den Wurzeln', könnte das MAGPIE-Motto sein. Nach wie vor erscheint das von der Britin MICHAELA MEADOW herausgegebene Zine jährlich und bietet eine Mischung aus Artikeln, Interviews, Kurzgeschichten, Lyrik, Reviews und Illustrationen.

Gespräche werden unter anderem geführt mit dem Gründer des MUSEUM OF BRITISH FOLKLORE, der über das Revival britischer Folk-Traditionen und die Frage einer britischen Identität diskutiert. Ebenfalls im Gespräch stellen sich die Mitglieder von ÖDLAND vor, einer in Frankreich beheimateten Gruppe, die sich in der Tradition der europäischen Musik des 19. Jahrhunderts sieht. Ebenfalls beim ersten Durchblättern hängen geblieben: Die Miniserie über eine neue Generation von Puppenspielern mit der Vorstellung dreier Künstlergruppen, unter anderem THE LITTLE THEATRE OF DOLLS. Dazwischen Zeichnungen und Fotos, etwa von moosbedeckten Körpern, und sehr gefühlvolle und recht ausführliche Besprechungen, etwa des aktuellen Albums von JULIA KENT ("Green And Grey"), um eine der bekannteren und auch auf NONPOP schon häufig besprochenen Künstlerinnen zu nennen. Meine persönliche MAGPIE-Entdeckung (durch eine der kürzeren Besprechungen) sind LÜÜP; die Review endet übrigens mit den passenden Worten "... far away from the modern world". LÜÜP ist ein 19köpfiges Kollektiv rund um den Griechen STELIOS ROMALIADIS, das seine Naturverbundenheit entlang zahlreicher akustischer Instrumente mit einem sehr historischen Flair ausdrückt. Nicht zu vergessen sind schließlich die zahlreichen Links im Heft, die zu Seiten, Shops und Gruppen führen, die thematisch natürlich eng mit MAGPIE verbunden sind – eine wunderbare Fundgrube!
Was mir bei Ausgabe #5 zum ersten Mal auffällt, ist eine sehr feminine, fast feministische Auswahl der Themen, nicht nur wegen des Interviews mit dem Londoner 'Feminist Arts Collective' STORM IN A TEACUP. Auch ansonsten sind die abgebildeten, interviewten und besprochenen Künstler/Innen zu gefühlten 98 Prozent Frauen, was aber auch nur eine Momentaufnahme sein mag.

Die begleitende Musik ist, wie schon zitiert, auf eine sehr berührende Weise tatsächlich 'nicht von dieser Welt'. Zarte, zerbrechliche Folksongs von Musikern aus aller Herren Länder, teilweise auch sehr experimentell, immer aufs Äußerste naturverbunden. Die schon erwähnten Gruppen ÖDLAND und LÜÜP sind mit dabei, aber auch schon bekanntere Künstler wie LARKIN GRIMM oder eben JULIA KENT. Eines der überraschendsten, in gemäßigtem Sinne poppigsten und schönsten Stücke ist die Zusammenarbeit des Lautespielers JOZEF VAN WISSEM mit JIM JARMUSCH ("He Is Hanging By His Shiny Arms") – hier zum Abspielen:

HE IS HANGING BY HIS SHINY ARMS

Wer auch nur irgendwas für Folkmusik übrig hat, muss die neue Ausgabe auf der MAGPIE-Homepage bestellen. Das Büchlein kostet 10 Pfund (inklusive Porto), das sind rund 12 Euro.

Tracklist CD:

01. Está Vivo: Morningtide
02. Hélène Renaut: The Deer Convention
03. Ilya Monosov: Bird
04. Jozef Van Wissem feat. Jim Jarmusch: He Is Hanging By His Shiny Arms
05. Josephine Foster & The Victor Herrero Band: Las Tres Hojas
06. Emma Gatrill: Josephine
07. John Fairhurst: Pay Day
08. Larkin Grimm: Paradise And So Many Colors
09. Ödland: La Joueuse De Flûte
10. Minko: Mrs Magpie
11. Arborea: Careless Love
12. Bethany Van Rijswijk: Gaia And The Shepherd
13. Two Wings: Love's Spring
14. Festival: Animal
15. Lüüp: Horse Heart
16. Julia Kent: A Spire
17. Maria Pugnetti: Mother's Blessing
18. Mariee Sioux: Ghosts In My Heart
19. Slipt From The Blockhouse feat. Emma Gatrill: False Intent


 
Michael We. für nonpop.de


Verweise zum Artikel:
» MAGPIE-Homepage
» LÜÜP-Homepage
» ÖDLAND-Homepage

Themenbezogene Newsmeldungen:
» MAGPIE MAGAZINE: "contemporary women artists"
» Magpie Magazine 5 erschienen

Anzeige: Abebooks.de - 100 Mio. neue, gebrauchte und antiquarische Bücher
Namentlich gekennzeichnete Beiträge spiegeln ausschließlich die Meinung des jeweiligen Verfassers bzw. Interviewpartners wieder. Nachdruck (auch auszugsweise) nur mit schriftlicher Genehmigung durch den Betreiber dieser Seite.
Link-Code zu diesem Artikel:
Wöchentliche Artikelübersicht per Mail
Werde NONPOP- Redakteur...
» Diesen Artikel bewerten
» Kommentar zum Artikel verfassen
NONPOP RADIO
Nonpop Radio starten:

Hier Popup
Ebay- Angebote zum Thema:
Magpie Magazine
 
besprochenen magazine magpie vorstellung