Die Seite wird geladen... einen Moment bitte.
Archivar

Fields Of Sunset II

Aurum Nostrum, :OTWATM:, Kirlian Camera


Fields Of Sunset II
Kategorie: Spezial
Wörter: 792
Erstellt: 05.10.2002
Kaufen bei: Amazon


Schrift vergrößern Schrift verkleinern

Autor: Axel

Ein kurzer Rückblick auf das vergangene Wochenende, als in Burg Stargard das Fields Of Sunset Festival II stattfand, bei dem AURUM NOSTRUM, OF THE WAND AND THE MOON und KIRLIAN CAMERA für eine gelungene Einstimmung auf den herannahenden Herbst sorgten.
Angesichts mangelnder, lohnenswerter Ereignisse zu Beginn der späten Jahreszeit 2002 war das langangekündigte FIELDS OF SUNSET II Festival am 28. September erst recht ein kleiner Lichtblick und die Vorfreude auf einen herbstlichen Sonnabend verbunden mit einer guten, musikalischen Mischung prägte unsere Anfahrt.
Übliche Ärgernisse, die man sonst bei derlei Konzerten mittlerweile schon standardmäßig erwartet, waren wohl im Vorfeld auch nur in Ansätzen als Gerüchte verbreitet worden, so daß man dem Abend sehr entspannt entgegensehen konnte. So fanden wir uns kurz vor dem Veranstaltungsort, der PAINTBALL Fabrik, Auge in Auge mit zwei wirklich sehr freundlichen Polizeikontrolleuren wieder, die lediglich ein wenig in unserem Auto herumleuchteten und uns fragten, ob wir Waffen irgendwelcher Art bei uns führten.
Eine ebenso höfliche Antwort unsererseits genügte dann auch schon, um uns mit gutgemeinten Wünschen in die Nacht zu entlassen.
Diese kleine Episode nur am Rande, um zu demonstrieren, dass es mit der Staatsmacht heutzutage auch noch anders geht ...
In der Fabrik selbst versammelte sich dann nach und nach recht zögerlich das Publikum, dunkles Ambiente mit Kerzen auf dem Tresen, Getränke incl. Tagescocktail und Salzstangen sowie einige Verkaufsstände rundeten das Bild ab.

Gegen 22.00 Uhr begannen dann AURUM NOSTRUM ihr Konzert mit lautem Analoggezirpe aus dem Synthesizer und unter viel Nebel traten die fünf Musiker ins Rampenlicht.
Geboten wurde ein gelungenes Konzert mit für meinen Geschmack zwar etwas zu mystischen Einlagen, aber auch mit sehr schönen, nahezu elegischen "Neo" - Folkballaden. Auffällig ist jedesmal das opulente Instrumentarium mit Gong, Pauke, Geige bis Querflöte, welches jedoch ausnahmslos ziemlich gekonnt bedient wurde.
Auf einzelne Titel kann ich aus Mangel an Kenntnis leider nicht eingehen, jedoch sei insgesamt der schöne, mitunter im Duett vorgetragene weiblich - männliche Gesang in englischer Sprache hervorgehoben. AURUM NOSTRUM ernteten dann auch dementsprechenden Beifall, der sie sogar noch zu einer Zugabe verleitete...

Nach kurzer Umbauphase erschienen dann OF THE WAND AND THE MOON in Dreierbesetzung und begannen ihr Programm mit akustischer Gitarre, Trommeln und den herrlichen Keyboardpassagen.

War ich persönlich bei vergangenen Konzerten noch zum großen Teil ziemlich gelangweilt ob der ewig getragenen, mit Flüsterstimme untermalten Endlostücke, so überraschte mich diesmal eine, wenn auch verhaltene aber spürbare Energie, die in den Liedern mitschwang und mich zunehmend begeisterte. KIM LARSSEN schien auch recht guter Dinge zu sein, wenn man die zum Zuprosten öfter erhobene Bierflasche in seiner Hand dementsprechend interpretieren darf ...
So bekamen wir einen guten Querschnitt der beiden bisherigen Veröffentlichungen geboten, wo neben fast schon Klassiker zu nennenden Stücken, wie "Raven Chant" auch seltene Lieder auftauchten.

Einzig das Entkleiden des zweiten Gitarristen, das ein T-Shirt mit dem Farbportrait eines allseits bekanten Herrn Bin Laden zum Vorschein brachte, löst bei mir jetzt noch ein großes, nicht unbedingt gutgemeintes Fragezeichen im Kopf aus. Wer braucht so etwas?

Der Höhepunkt des Abends waren dann offensichtlich KIRLIAN CAMERA, denn, auch wenn der Saal insgesamt nur mäßig gefüllt war, drängte das Publikum nun aber verstärkt zur Bühne um Angelo Bergamini und Begleitung erleben zu dürfen.

Als die vier Schwarzgekleideten mit ihren Masken auf die Bühne marschierten, entstand das skurril - bedrohlich wirkende Bild, welches man noch vom jüngsten WGT in Leipzig in Erinnerung hatte.
Auch diesmal fehlte Emilia als Sängerin, wurde aber würdig von ihrer (wirklich sehr apart zurechtgemachten) Kollegin vertreten, während die Übrigen, ohne große, nennenswerte Pannen an ihren elektronischen Geräten hantierten.
Den Einstieg bildetete das getragene "Slavonija", eigentlich vom Nebenprojekt STALINGRAD her bekannt, aber vielleicht war der Brückenschlag auch extra beabsichtigt. Danach ging's weiter mit den üblichen Krachern, wie "The Desert Inside", "Eclipsis", "Erinnerung" oder dem Allzeithit "Fields Of Sunset", dass mit seinen spartanischen Gitarrenakkorden den Zuschauern jedesmal Freudenrufe zu entlocken vermag. (Woher mag der Veranstalter bloß seinen Namen haben ...?)
Der Sound war ziemlich gut und bis auf die stark verschwommenen Filmsequenzen, die im Hintergrund abgespielt wurden, war es, auch wenn man über die Joy Division Coverversion streiten kann, eines der richtig guten KC - Konzerte.

Nach zwei (oder waren's drei ?) Zugaben, u. a. mit einer grandiosen Version von "Solaris", die auch schon dereinst in Leipzig erprobt worden war, verabschiedeten sich KIRLIAN CAMERA mit väterlicher Geste ihres Frontmannes und wir schauten zur Uhr, um festzustellen, daß der Morgen schon längst hereingebrochen war.

Abschließend läßt sich sagen, daß man guten Gewissens auf einen sehr gelungenen und entspannten Abend mit großartigen Musikern (und Veranstaltern !) zurückblicken kann und nicht zuletzt dadurch die Hoffnung auf ein paar ähnlich gelagerte Erlebnisse bis zum Jahresausklang weiter genährt wird ...


 
Archivar für nonpop.de


Themenbezogene Artikel:
» Elfenfolk Festival II
» Konzertrückblick Lichtreigen 14 > KIRLIAN...
» Konzertbericht Lichtreigen 9
» Wir gehen ! Konzertbericht Kirlian Camera
» Fields Of Sunset III

Themenbezogene Newsmeldungen:
» KIRLIAN CAMERA auf neuem Label
» 4 spezielle Re-Releases von KIRLIAN CAMERA
» Neuigkeiten von KIRLIAN CAMERA
» Kirlian Camera - Konzert-Review
» Neue Besetzung bei KIRLIAN CAMERA
» Konzert ausverkauft!

Anzeige:
Namentlich gekennzeichnete Beiträge spiegeln ausschließlich die Meinung des jeweiligen Verfassers bzw. Interviewpartners wieder. Nachdruck (auch auszugsweise) nur mit schriftlicher Genehmigung durch den Betreiber dieser Seite.
Link-Code zu diesem Artikel:
Wöchentliche Artikelübersicht per Mail
Werde NONPOP- Redakteur...
» Diesen Artikel bewerten
» Kommentar zum Artikel verfassen
NONPOP RADIO
Nonpop Radio starten:

Hier Popup
Ebay- Angebote zum Thema:
Kirlian Camera
 
camera festival kirlian