Die Seite wird geladen... einen Moment bitte.

Stormfågel - Den nalkande Stormen


Stormfågel - Den nalkande Stormen
Genre: Neo - Klassik
Verlag: Cold Meat
Vertrieb: Cold Meat
Medium: CD
Preis: ~14,00 €
Kaufen bei: Going...


Schrift vergrößern Schrift verkleinern

Stormfågel ist der Name eines neuen Projekts, das mit Den Nalkande Stormen nach der selbstproduzierten CD-R Kinder der Vergangenheit sein offizielles Debüt veröffentlicht. Ursprünglich ein Soloprojekt des Schweden Andreas Neidhardt sind Stormfågel mittlerweile zu einem Duo angewachsen, komplettiert doch jetzt die Ungarin Éva Mag die Gruppe.  Ihre Plattenfirma Cold Meat Industry siedelt das Projekt musikalisch zwischen (alten) Blood Axis und The Moon Lay Hidden Beneath a Cloud an, womit dann auch das Betätigungsfeld von Stormfågel ausgemacht ist: Militanter neoklassischer Post-Industrial mit leichter Folk-Schlagseite.

Das Ergebnis klingt glücklicherweise nicht wie der x-te Aufguss anderer Genrevertreter aus Schweden wie Toroidh, Arditi oder Puissance sondern orientiert sich mehr an mitteleuropäischen Vorbildern. Neben den schon erwähnten TMLHBAC kommen einem auch ACTUS in den Sinn, wenn Éva Mag fünf Stücke stimmlich mit ihrer Heimatsprache bereichert.

Qualitativ bewegen sich die zehn Stücke eher im Mittelfeld des Genres. Das Album weist für ein Debüt bemerkenswertes Potenzial vor, krankt aber hörbar an den größtenteils am Rechner erstellten Sounds. Vor allen die für das folkloristische Flair verantwortlichen Streicher und die Trommeln, hier besonders die Snare, aus der Konserve klingen doch mitunter recht kalt und wollen einen nicht, wie uns die Plattengestaltung suggerieren möchte, in agrarisch geprägte Landschaften der vorletzten Jahrhundertwende entführen. Auch das eher zufällig erscheinende Verwenden (natürlich größtenteils deutscher) Samples, die in keinem erkennbaren Kontext zur dargebrachten musikalischen Stimmung oder den Musiktiteln stehen, wirkt manchmal etwas schräg.

Das „Schräge“ ist aber auch eine der Stärken der Gruppe. Auf längere Sicht könnte hier etwas Neues und Großes unterwegs sein. Anspieltipps sind das vom Ennio Morricone-artigen Bläsern beeinflußte Pessimism, das von ungarischer Folklore geprägte A Jó Lovás Katonák und die TMLHBAC-Huldigung A Poison Tree.

 

Hörproben:

coldmeat.se/sounds/audio/storm/storm_vieci.mp3">

http://www.coldmeat.se/sounds/audio/storm/storm_daydreaming.mp3

http://www.coldmeat.se/sounds/audio/storm/storm_vieci.mp3


 
für nonpop.de


Verweise zum Artikel:
» Cold Meat
» Stormfågel

Themenbezogene Artikel:
» STORMFÅGEL: Ett berg av fasa


Anzeige:
Namentlich gekennzeichnete Beiträge spiegeln ausschließlich die Meinung des jeweiligen Verfassers bzw. Interviewpartners wieder. Nachdruck (auch auszugsweise) nur mit schriftlicher Genehmigung durch den Betreiber dieser Seite.
Link-Code zu diesem Artikel:
Wöchentliche Artikelübersicht per Mail
Werde NONPOP- Redakteur...
» Diesen Artikel bewerten
» Kommentar zum Artikel verfassen
NONPOP RADIO
Nonpop Radio starten:

Hier Popup
Ebay- Angebote zum Thema:
Stormfågel
 
nalkande stormfaringgel