http://www.nonpop.de/nonpop/index.php?type=review&area=1&p=articles&id=3271&high=nbsp
NONPOP - Artikel > Rezensionen > Tonträger > DESIDERII MARGINIS: Vita Arkivet



Tony F.

DESIDERII MARGINIS: Vita Arkivet


DESIDERII MARGINIS: Vita Arkivet
Genre: Dark Ambient
Verlag: Cyclic Law
Erscheinungsdatum:
November 2018
Medium: CD / LP
Kaufen bei: Amazon


Schrift vergrößern Schrift verkleinern

Der kundige DESIDERII MARGINIS Hörer wird es wissen - eigentlich war "Vita Arkivet" gar nicht als physische Veröffentlichung gedacht, sondern wurde bereits im Mai 2018 als rein digitale Eigen-Veröffentlichung durch JOHAN LEVIN angekündigt. Letztlich gab es mit dem Genre-Label Cyclic Law , auf dem ja bereits zwei Alben des Projekts veröffentlicht wurden, aber dann doch wohl eine Übereinkunft, sodass nun auch eine "reguläre" Veröffentlichung auf Vinyl und CD auf dem Plan steht. Und eines kann man vorweg schon feststellen: es wäre definitiv schade gewesen, wenn dieses Album im allgemeinen Grundrauschen untergegangen wäre. 

Nähert man sich dem Albumtitel, dann ist der Weg zum inhaltlichen Konzept ein recht kurzer, wobei man zunächst vielleicht geneigt ist, in alten Lateinkenntnissen herumzukramen. "Vita Arkivet" ist allerdings schwedisch und steht für "weißes Archiv". Forscht man etwas nach, dann gelangt man u.a. zu einer schwedischen Webseite, auf der man wichtige Dinge für sein eigenes Begräbnis hinterlegen kann. Letztlich geht es also um die Beschäftigung mit dem eigenen Ende und dem für gewöhnlich letzten irdischen – und spirituellen – Akt. 

Dies im Hinterkopf, fügen sich die fünf Titel des Albums sogleich zu einem stimmigen Bild zusammen und auch die Grundstimmung des Albums, die sakral, schwer und atmosphärisch unheimlich dicht ausfällt, wirkt schlüssig. Die beeindruckendsten Stücke finden sich dabei mit den jeweils über zehnminütigen "Capsule" und "The Scattering" gleich zu Beginn des Albums. Während "Capsule" mit seinen düsteren Flächen und seinem tiefergesetzten sakralen Gesang den Boden bereitet, bietet "The Scattering" alles, um sich mittels liturgischem Gesang, metallischen Schlägen und vor allem den schwer aufspritzenden, symphonischen Kaskaden in einer mächtigen, grundsätzlichen Stimmung davontragen zu lassen, die alle kulturell geprägten Rezeptoren berührt und in der  sowohl die unüberwindbare Endlichkeit des eigenen, unwichtigen Seins als auch die Wucht des Seins an sich durchscheint. 

Das anschließende "Passing Bells" erscheint als drückender, mit Glockenschlägen und metallischem Kratzen ausgestattetem - eher kurzer  - Übergang zu den beiden Schlussstücken "Vertigo" und "Eulogy", wobei "Vertigo" mit seinen hinterlegten, nicht zu verstehenden Stimmfetzen und und seiner griffigeren Soundausgestaltung eher etwas bedrohlich wirkt, bevor "Eulogy" - in Anlehnung an den Titel - versöhnlicher und in der Klangwahl heller ausfällt, wobei gegen Ende schwere Schläge und wuchtige, angezerrte Flächen wieder eine mit Händen zu greifende Endgültigkeit ausstrahlen. 

JOHAN LEVIN ist es definitiv gelungen, sein Konzept überzeugend in Klang zu übertragen. "Vita Arkivet" ist dabei dem übergeordneten Thema gemäß, ein unglaublich tiefschichtiges, schweres und atmosphärisch packendes Album geworden, das den Hörer, der sich auf das Setting einlassen möchte, kaum kalt lassen dürfte. Daneben ist "Vita Arkivet" aus meiner Sicht eines der besten Alben im Dark-Ambient-Genre, das ich in den letzten Monaten gehört habe.        


 
Tony F. für nonpop.de


Verweise zum Artikel:
» DESIDERII MARGINIS @ Facebook

Themenbezogene Artikel:
» DESIDERII MARGINIS: Thaw
» DESIDERII MARGINIS: Procession
» DESIDERII MARGINIS: Seven Sorrows
» DESIDERII MARGINIS

Themenbezogene Newsmeldungen:
» DESIDERII MARGINIS u.a. bei CYCLIC LAW
» Neues Desiderii Marginis-Album am 20. Juni

Anzeige:
Namentlich gekennzeichnete Beiträge spiegeln ausschließlich die Meinung des jeweiligen Verfassers bzw. Interviewpartners wieder. Nachdruck (auch auszugsweise) nur mit schriftlicher Genehmigung durch den Betreiber dieser Seite.
Link-Code zu diesem Artikel:
Wöchentliche Artikelübersicht per Mail
Werde NONPOP- Redakteur...
» Diesen Artikel bewerten
» Kommentar zum Artikel verfassen
Zusammenfassung
-

Inhalt
Capsule
The Scattering
Passing Bell
Vertigo
Eulogy
NONPOP RADIO
Nonpop Radio starten:

Hier Popup
Ebay- Angebote zum Thema:
Desiderii Marginis