Die Seite wird geladen... einen Moment bitte.
Michael We.

VARIOUS: Drone-Mind // Mind-Drone (5)

Tolle Drone-Serie in fünfter Auflage


VARIOUS: Drone-Mind // Mind-Drone (5)
Genre: Drone
Verlag: Drone Records
Erscheinungsdatum:
Oktober 2016
Medium: Vinyl LP
Preis: ~15,00 €
Kaufen bei: Labelshop


Schrift vergrößern Schrift verkleinern

Es gibt wenige Veröffentlichungen, die ich unbesehen kaufen würde. Alles rund um die Serie "Drone-Mind // Mind-Drone" gehört aber dazu. Es überrascht mich immer wieder, wie STEFAN KNAPPE von DRONE RECORDS jedes Mal rund um die Welt neue Mitglieder der Drone-Familie auftreibt, bis dato eher unbekannt. Die dann fulminante und hochwertige Stücke für diese Samplerreihe abliefern. Zum nun erscheinenden fünften Teil muss also nicht mehr viel gesagt werden, den Werdegang könnt Ihr hier auf NONPOP verfolgen (Besprechung 1, Besprechung 2, Besprechung 3, Besprechung 4). Außerdem haben wir mit STEFAN ein ausführliches Interview über seine Arbeit und das Wesen der Drones geführt (Interview).



Die gebürtige Isländerin GYDJA, ein altnordisches Wort für Priesterin, startet mit weiblichen Drones aus Neusseland (A1). Ihre geheimnisvolle Dark Ambient-Atmosphäre ist schummerig wie Höhlenpilze, Drones wehen windig durch Felsspalten. Es schrillt und sirrt in diesem unterirdischen Gewölbe aus Insekten und fremdem Leben. Mit einem gesunden  Forscherdrang kann man sich diesem Opener nur schwer entziehen. Das Trio CLADE, verteilt zwischen Schottland und den USA, ist mit zwei Stücken vertreten. Zunächst liegt ein dunkles Trafobrummen (A2) verteilt auf einem äußerst organischen Bett, ähnlich wie bei GYDJA. Nur dass es sich hier um ein Gesamtlebewesen zu handeln scheint, welches alles umhüllt, sich ausdehnt und mäandert, dessen Drones tentakelartig durch eine undurchsichtige Masse schweben. "The Last Summer" (A3) ist sphärischer, die Drones sind durchweg heller und pfeifender. Die Musik spielt an der Oberfläche, wie gleißende, aber unnachgiebige Sonnenstrahlen, die beim auf den Boden treffen die Erde vibrieren lassen. MONOCUBE aus der Ukraine, der für seine Veröffentlichungen immer wieder mit Fotografen zusammenarbeitet, lässt zunächst wohlige und chorähnliche Flächen in der Luft liegen (B1). Veränderungen geschehen in Nuancen, später sorgen stählerne, röhrenartige Sounds für eine stark rituelle, ätherische Prägung, wie Geisterstimmen. Das aus Frankreich stammende Duo YRSEL haben wir auf NONPOP schon einmal vorgestellt. Sein Abschlusstück (B2) wirkt collagenartig, wie ineinandergeschraubte Stimmen. Teils stammen die Sounds wohl von akustischen Instrumenten, ich meine ein Saxofon zu hören. Orchesterdrones aus dem Graben, im weiteren Verlauf durch geradliniges Schnurren, Rattern und Dröhnen in Form gebracht, allerdings auch hier mit 'echtem' Schlagzeug.

Kaufen und genießen, wie immer. Die schöne Vinylaufmachung, limitiert übrigens auf 400 Stück, vervollständigt das Konzept.

 
Michael We. für nonpop.de


Verweise zum Artikel:
» Labelseite

Themenbezogene Artikel:
» VARIOUS: Drone-Mind // Mind-Drone (6)
» YANNICK DAUBY & HITOSHI KOJO: La Vie...
» VARIOUS: Drone-Mind // Mind-Drone Vol. 4
» VARIOUS: Drone-Mind // Mind-Drone (3)
» VARIOUS: Drone-Mind // Mind-Drone (2)
» Wenn ich ein Drone wäre...
» VARIOUS: Drone-Mind // Mind-Drone (1)

Themenbezogene Newsmeldungen:
» DRONE-MIND // MIND-DRONE Vol. 6 veröffentlicht
» Neue "DRONE-MIND//MIND-DRONE" LP (Volume 4)
» Drone-Mind // Mind-Drone (3) im Januar!
» Drone-Mind // Mind-Drone Vol. 2!!
» DRONE RECORDS als Teil einer Ausstellung

Anzeige: Abebooks.de - 100 Mio. neue, gebrauchte und antiquarische Bücher
Namentlich gekennzeichnete Beiträge spiegeln ausschließlich die Meinung des jeweiligen Verfassers bzw. Interviewpartners wieder. Nachdruck (auch auszugsweise) nur mit schriftlicher Genehmigung durch den Betreiber dieser Seite.
Link-Code zu diesem Artikel:
Wöchentliche Artikelübersicht per Mail
Werde NONPOP- Redakteur...
» Diesen Artikel bewerten
» Kommentar zum Artikel verfassen
Zusammenfassung
Fünfter Teil der tollen Serie, rund um die Welt und alles auf Drone. Kaufen und genießen, wie immer. Die schöne Vinylaufmachung vervollständigt das Konzept.

Inhalt
A1 GYDJA (09:07)
A2 CLADE (07.12)
A3 CLADE (07:03)
B1 MONOCUBE (10:52)
B2 YRSEL (10:15)
NONPOP RADIO
Nonpop Radio starten:

Hier Popup
Ebay- Angebote zum Thema:
Drone Records
 
dronemind minddrone various