Die Seite wird geladen... einen Moment bitte.
Michael We.

FELIX KUBIN UND DAS MINERALORCHESTER II

Music For Film And Theatre. Zweite Soundtracksammlung


FELIX KUBIN UND DAS MINERALORCHESTER II
Genre: Avantgarde
Verlag: Dekorder
Erscheinungsdatum:
30. September 2016
Medium: Vinyl-LP + Download
Kaufen bei: Labelshop


Schrift vergrößern Schrift verkleinern

FELIX KUBIN ist einer der wenigen Avantgardisten und Visionäre der deutschen Musik- und Radiolandschaft. So oder ähnlich haben schon einige NONPOP-Artikel über den Hamburger Künstler mit der SPOCK-Frisur angefangen – aber es stimmt halt einfach auch. Der Mann bereichert die moderne Musikwüste regelmäßig um ein paar schöne, bunte Pflänzchen, um preisgekrönte Hörspiele, klassische Werke, futuristische Pop- oder maschinelle Latino-Klänge. Ein dezenter Ausschnitt seiner Aktivitäten (inklusive eines umfassenden Interviews) lässt sich unten in der 'Link'-Abteilung einsehen. KUBIN tritt daneben als Sammler und Bewahrer auf, als Archivar vergessener Aufnahmen und Klänge; in dieser Eigenschaft sind einige meiner liebsten Veröffentlichungen – zum Beispiel "Historische Aufnahmen" – entstanden.

Nun erscheint Ende September seine zweite Soundtrack-Sammlung, nach "Music For Theatre And Radio Play" aus dem Jahr 2008. Vertreten sind elf Stücke der Multimediashow "Makbet Remix" des Polen ROBERT FLORCZAK, ein Walzer für die Inszenierung von "Des Kaisers Neue Kleider" mit SCHORSCH KAMERUN als Regisseur sowie die Untermalung zur Kurzanimation "Somnambule" der Comiczeichnerin ANKE FEUCHTENBERGER.
Wie nicht anders zu erwarten war, deckt eine Soundtrack-Sammlung von FELIX KUBIN die komplette denkbare Bandbreite ab: Ängstlich-verstörende Stimmcollagen, sehr dicht und nah, direkt am Ohr. Knistern und Knastern in höhliger, schleifender Dark Ambient-Umgebung. Wildes Xylophon-Geklöppel zu PC-Spiel-Hommagen an russischen Sprechvocals. Ein C64-Menuett. Alltagsgeräusche, mit Rhythmen aus Küchengeräten unterlegt (FELIX, räumst Du mal bitte die Spülmaschine aus!). Gezupfte Streichinstrumente, dramatische Alptraumlandschaften im Riesentakt orchestraler Düsterheit, schräge Kinderlieder oder – kurz vor Ende – eine zehnminütige, industrielle Geräuschcollage mit einiger Schönheit.

Ein Fest an Klängen und Ideen, sehr filmisch natürlich, also fassbar und intensiv. Die LP   ein Format, das ich bei Sammlungen von FELIX KUBIN sowieso immer empfehlen würde – weist gegenüber dem ebenfalls verfügbaren Download zwei Extrastücke auf.

 
Michael We. für nonpop.de


Verweise zum Artikel:
» Dekorder (Label)
» Gagarin Records (KUBIN-Label)

Themenbezogene Artikel:
» FELIX KUBIN: Takt Der Arbeit
» SPLITTER ORCHESTER/ FELIX KUBIN: Shine
» Quintessenz: FELIX KUBIN
» VARIOUS: Wir triumphieren.
» FELIX KUBIN: Chromdioxidgedächtnis
» FELIX KUBIN / MITCH & MITCH: Bakterien..
» FELIX KUBIN: TXRF
» FELIX KUBIN rettet die Welt (akustisch)

Themenbezogene Newsmeldungen:
» FELIX KUBIN auf MINIMAL WAVE

Anzeige:
Namentlich gekennzeichnete Beiträge spiegeln ausschließlich die Meinung des jeweiligen Verfassers bzw. Interviewpartners wieder. Nachdruck (auch auszugsweise) nur mit schriftlicher Genehmigung durch den Betreiber dieser Seite.
Link-Code zu diesem Artikel:
Wöchentliche Artikelübersicht per Mail
Werde NONPOP- Redakteur...
» Diesen Artikel bewerten
» Kommentar zum Artikel verfassen
Zusammenfassung
Zweite Soundtracksammlung von FELIX KUBIN. Ein Fest an Klängen und Ideen, sehr filmisch natürlich, also fassbar und intensiv. Die LP weist gegenüber dem ebenfalls verfügbaren Download zwei Extrastücke auf.

Inhalt
01. Krew
02. Wojna
03. Sztylet
04. Game Over
05. Menuett I
06. Küchenmusik
07. Brief
08. Banquo
09. Hexen
10. Menuett II
11. Sexmord
12. Traumtanz
13. Somnambule
14. Hexen (Version)
15. Weberfabrik

~ 48 min.
NONPOP RADIO
Nonpop Radio starten:

Hier Popup
Ebay- Angebote zum Thema:
Felix Kubin
 
download felix kubin mineralorchester