Die Seite wird geladen... einen Moment bitte.
Michael We.

PLANETS AROUND THE SUN: Ram Of Heart ...

/ The Earthen Chariot. Aus Schlafzimmern und Planetarien


PLANETS AROUND THE SUN: Ram Of Heart ...
Genre: Weird Folk
Verlag: Sloow Tapes
Erscheinungsdatum:
April 2012
Medium: Kassette
Preis: ~5,00 €
Kaufen bei: Labelshop


Schrift vergrößern Schrift verkleinern


Viele Infos über PLANETS AROUND THE SUN gibt es nicht – ist aber auch nicht nötig, um diese Kassette ins Herz zu schließen. Die junge Band bezeichnet sich selbst als 'far-out folk' und vermeidet damit dankenswerterweise das Modewörtchen 'weird'. Obwohl in diesem Fall tatsächlich einiges sonderbar zu sein scheint. Zum Beispiel tuckern die PLANETS seit einem Jahr quer durch ihren Kontinent (USA) – da werden zumindest an diesem Punkt Erinnerungen an BEE von IN GOWAN RING wach – und spielen an ungewöhnlichen Orten wie Planetarien, Scheunen, auf Booten und sogar privat in Schlafzimmern. Die Gruppe setzt sich zusammen aus Klang- und bildenden Künstlern aus dem Bundesstaat Maine, Neuengland. Auf diesem Tape sind Aufnahmen versammelt, welche an erwähnten Orten entstanden sind und mitgeschnitten wurden, was den ungeheuer organischen, lebendigen Charakter der Musik sicher teilweise erklärt. Musikalische Querverbindungen durch deckungsgleiches Personal bestehen übrigens nach Angaben des Labels (SLOOW TAPES aus Belgien) zu CURSILLISTAS oder bandcamp.com/">HERBCRAFT.

Die erste Seite beginnt mit Musik, die mich an ein Begleitthema für Attraktionen eines spannenden Themenparks erinnert: sehr exotisch, mit viel Flair. Trommeln und andere Schlaginstrumente steigen ein, im Hintergrund grüßen freundliche Drones. Diese Passage bekommt sehr schnell einen rituellen Charakter durch ihre gleichbleibende Intensität und die wiederkehrenden Melodiefragmente. Langsam mischen sich weitere, vereinzelte Sounds dazu, eine Art sanfte E-Gitarre, auch die Intensität der Percussion verändert sich, die Taktung wird insgesamt leicht schneller. Es ist aber schon genaues Zuhören erforderlich, um das wahrzunehmen.
Spätestens mit dem einsetzenden männlichen, langgezogenen Silbengesang gewinnt das Schamanische die Oberhand, zusätzlich spielt die tranceartige E-Gitarre als Begleitung eine größere Rolle. Zarter Psychrock, wobei vor allem die Gitarre zwischendurch den Charakter einer Jamsession vermittelt. Der Gesang – nun mit richtigen Lyrics – wechselt ins Verträumt-Bluesige, könnte von WILL OLDHAM beeinflusst sein. Auch hier wirken lange instrumentelle Wiederholungen immer wieder sehr rituell. Überraschungen sind bei PLANETS AROUND THE SUN aber nie ausgeschlossen: Plötzlich ist die Singstimme kosmisch, weil elektronisch verfremdet, was erneut den Charakter der Musik verändert. Außerdem entsteht mit Basstrommel und hölzernem Klappern ein sogartiger Rhythmus, plötzlich wird ein Stück zu einem Abbild des GORILLAZ-Hits "Clint Eastwood".
Die B-Seite knüpft nahtlos an: eine dumpfe Trommel, die jammende E-Gitarre und schamanische Drones, dazu passt die beschwörende Wiederholung eines Wortes. Gleich das erste Stück ist enorm lang, die Passagen mit Gesang formen sich zu schwebendem, psychedelischem Countryblues. Auch die Drones bleiben langfristig erhalten, Flötentöne spielen eine größere Rolle (was mehr und mehr an Improvisationsmusik erinnert), teilweise klingen Stücke nach erdigem Stoner Rock. Die Tracks auf der zweiten Seite sind zwar oft melodiöser, aber insgesamt nicht mehr ganz so abwechslungsreich und bunt.

Um nochmal auf die Selbstbeschreibung von PLANETS AROUND THE SUN zurückzugreifen: 'fluid acid folk/ drone/ psych improvisations' trifft es ganz gut. Ich habe die Kassette ohne Erwartungen angehört und bin ziemlich begeistert, wie variantenreich, bunt, schillernd und an vielen Stellen richtig mitreißend diese Melange aus allen möglichen Stilen ist. Vom krautigen Schamanen über Improvisation der 1970er-Jahre bis hin zum Stoner Rock, da dürfte für jeden was dabei sein. Selten war eine Einladung zum mehrfachen Hören so charmant.


 
Michael We. für nonpop.de


Verweise zum Artikel:
» PLANETS @ last.fm
» PLANETS @ myspace
» SLOOW TAPES @ soundcloud


Anzeige: Abebooks.de - 100 Mio. neue, gebrauchte und antiquarische Bücher
Namentlich gekennzeichnete Beiträge spiegeln ausschließlich die Meinung des jeweiligen Verfassers bzw. Interviewpartners wieder. Nachdruck (auch auszugsweise) nur mit schriftlicher Genehmigung durch den Betreiber dieser Seite.
Link-Code zu diesem Artikel:
Wöchentliche Artikelübersicht per Mail
Werde NONPOP- Redakteur...
» Diesen Artikel bewerten
» Kommentar zum Artikel verfassen
Zusammenfassung
Die Band sagt: 'fluid acid folk/ drone/ psych improvisations', und das trifft es ganz gut. Variantenreich, bunt, schillernd und an vielen Stellen richtig mitreißend. Selten war eine Einladung zum mehrfachen Hören so charmant.

Inhalt
Kassette (75 min.)
lim. 70

Seite 1 (Earthen Chariot)
01. ((Sun Dross))
02. In The Cave Of Krau
03. Navy Blue Medicine
04. Blue Rockers
05. Chariot
06. Fire Sign

Seite 2 (Ram Of Heart)
07. ((Dressed For Sun))
08. Sunshooter
09. Herb Speaks
10. CK Speaks
11. Water Dub
12. Ram Of Heart // Tiger Coda
NONPOP RADIO
Nonpop Radio starten:

Hier Popup
Ebay- Angebote zum Thema:
Planets Around The Sun
 
around charakter planets