Die Seite wird geladen... einen Moment bitte.
Michael We.

KAMMERFLIMMER KOLLEKTIEF: Teufelskamin

Jazzfunken im Countryofen


KAMMERFLIMMER KOLLEKTIEF: Teufelskamin
Genre: Ambient
Verlag: Staubgold
Erscheinungsdatum:
Oktober 2011
Medium: CD / LP
Preis: ~13,00 €
Kaufen bei: Staubgold


Schrift vergrößern Schrift verkleinern

Als Teufelskamin wird eine natürliche Felsformation bezeichnet, durch die Meerwasser mit gewaltigem Druck nach oben steigt und dort als Fontäne hinausgepresst wird. Die unmittelbare Übertragung des Begriffes auf das aktuelle Album des Karlsruher Trios KAMMERFLIMMER KOLLEKTIEF scheitert, denn weder Meeresgewalt noch Steinlandschaften kommen hier vor. Durchaus aber sind Assoziationen möglich mit einem winterlichen Kaminfeuer, in dem ab und an der Teufel, vielmehr ein Teufelchen steckt, welches die Funken stieben lässt.
"Teufelskamin" ist das entspannteste, wenn man so will: das winterlichste Album der letzten Jahre, nach dem experimentellen "Jinx" (2007, Besprechung) und dem schon sehr friedlichen, erdigen "Wildling" (2010, Besprechung). Neu ist die RY COODER-Gitarre, dieses surfige 'Twang', der Beach ein Winterwald natürlich. Sie verleiht dem ganzen einen Hauch von Country, von gediegenem Landleben.
An der Kernbesetzung hat sich nichts geändert: HEIKE AUMÜLLER ist zuständig für den entrückten, silbenhaften Gesang, JOHANNES FRISCH für Bass und Perkussion und THOMAS WEBER für Gitarre, Elektronik und Klavier. (In genau dieser Stammformation ist das KOLLEKTIEF übrigens auch live zu sehen.)

Mit der erwähnten Roadmovie-Gitarre beginnt "Teufelskamin", der "Coricidin Boogie" (01) wärmt und entspannt. Schlagzeugbesen und der gewohnt traumhafte Gesang von HEIKE AUMÜLLER – ob Text oder Silben lässt sich nicht genau deuten, ist aber eigentlich auch egal – sorgen für ein wohliges Gefühl, hier ist Heimat, ein Feuer im Kamin (noch ohne Teufel), nur leichtes Quietschen und Knarzen. "Never Collapse, Always Dazzle!" (02) wechselt in die Nacht, es schwirren eindeutig Silben durchs Dunkel. Geheimnisvolle Ambientmusik, bis dato still und leise, ohne Ausbrüche. "Teufelskamin Jam #1" (03) – das 'Jam' deutet es an – klingt jazzig und im Verlauf improvisiert. Nach drei Minuten tauchen die ersten Störgeräusche auf, psychedelische Gitarre und Kratzen, dazu ein 70er Fender-Rhodes-Piano. Immer noch das knarzende, wohlige, manchmal aber auch unheimlich flackernde Kaminfeuer. "Shangrila" ist kurz und wunderbar (04), ein melancholischer Wattebausch, Musik wie ein warmer (Schnee)Regenschauer. "Soft Machine" (05) ist Jazz zu später Stunde, nur mit Piano und Contrabass, getragen von einer anheimelnden, umwerfenden Melancholie.
Auch die zweite Hälfte des Albums birgt diesen neuen KAMMERFLIMMER-Ambient, erinnert übrigens während mancher Instrumentalpassagen (etwa in "New Ghosts", 09) an die stets unterschätzten DAS HOLZ – passt ja wiederum zum Thema 'Kamin'. Allerdings lodern die Flammen nach hinten etwas aufgeregter, knistern und knastern, die knarzigen und quietschenden Instrumente nehmen zu.

Seit 1996 existiert das KAMMERFLIMMER KOLLEKTIEF und erfindet sich trotz aller Wiedererkennbarkeit, vor allem durch den Gesang, für jedes Album neu. Nach "Jinx" und "Wildling" ist "Teufelskamin" innerhalb weniger Jahre das dritte hochkarätige Album, typisch KOLLEKTIEF und doch wieder anders, diesmal mit dem Schwerpunkt eindeutig auf wohligem Ambient im winterlichen Landhaus. Der Cowboy am Lagerfeuer für Zuhause. Herzerwärmend! Und im ausgehenden Sommer schon meine Lieblingswinterplatte.

kammerflimmer_band.jpg" />

 
Michael We. für nonpop.de


Themenbezogene Artikel:
» KAMMERFLIMMER KOLLEKTIEF: Désarroi
» KAMMERFLIMMER KOLLEKTIEF: Wildling
» KAMMERFLIMMER KOLLEKTIEF: Jinx

Themenbezogene Newsmeldungen:
» STAUBGOLD mit neuem Tochterlabel
» KAMMERFLIMMER KOLLEKTIEF im Studio
» Album von KAMMERFLIMMER KOLLEKTIEF
» Neues vom KAMMERFLIMMER KOLLEKTIEF

Anzeige: Abebooks.de - 100 Mio. neue, gebrauchte und antiquarische Bücher
Namentlich gekennzeichnete Beiträge spiegeln ausschließlich die Meinung des jeweiligen Verfassers bzw. Interviewpartners wieder. Nachdruck (auch auszugsweise) nur mit schriftlicher Genehmigung durch den Betreiber dieser Seite.
Link-Code zu diesem Artikel:
Wöchentliche Artikelübersicht per Mail
Werde NONPOP- Redakteur...
» Diesen Artikel bewerten
» Kommentar zum Artikel verfassen
Zusammenfassung
Innerhalb weniger Jahre das dritte hochkarätige Album, typisch KOLLEKTIEF und doch wieder anders. Diesmal mit dem Schwerpunkt eindeutig auf wohligem Ambient im winterlichen Landhaus. 'Twang'-Gitarre und Cowboy am Lagerfeuer für Zuhause. Herzerwärmend!

Inhalt
Als CD und LP erhältlich.

01. Coricidin Boogie
02. Never Collapse, Always Dazzle!
03. Teufelskamin Jam #1
04. Shangrila
05. Soft Machine
06. A Different Carmic Thermal
07. Teufelskamin Jam #2
08. Nearly Able To Fly
09. New Ghosts
10. The People United Will Never Be Defeated
NONPOP RADIO
Nonpop Radio starten:

Hier Popup
Ebay- Angebote zum Thema:
Kammerflimmer Kollektief
 
cialis cialis fiyat seo sorgulamahacklink seo backlink sorgulama hacklink satış backlink satış makale programı Tanıtım Yazısı site analiz seo analiz seo aracları seo sorgula backlink satış instagram takipçi hilesi meme küçültme pubg hile al hacklink satışbacklink al google sıra bulucu
eindeutig kammerflimmer kollektief teufelskamin wildling winterlichen