Die Seite wird geladen... einen Moment bitte.
Tony F.

NOISE TRADE COMPANY: Just Consumers


NOISE TRADE COMPANY: Just Consumers
Genre: Electro
Verlag: N-Label/Good...
Vertrieb: N-Label/Goo...
Erscheinungsdatum:
Juli 2010
Medium: 2xCD
Preis: ~15,00 €
Kaufen bei: Amazon


Schrift vergrößern Schrift verkleinern

Ein Noise Trader ist jemand, der vornehmlich im Investmentbereich Produkte oder Aktien eher nach dem Bauchgefühl oder auf der Grundlage von Gerüchten kauft oder verkauft anstatt sich von fundamentalen Daten leiten zu lassen. Er ist also eher ein unberechenbarer Zocker, denn ein kühler Marktakteur. So gesehen hat das Duo NOISE TRADE COMPANY – dessen Name natürlich mehrdeutig zu verstehen ist – mit ihrem just im Lehmann-Pleiten-Jahr 2008 erschienenen Erstling „Crash-Test One“ dem Hörer gleich den Bezugsrahmen vor die Füße geworfen, in dem sich GIANLUCA BECUZZI und CHIARA MIGLIORINI austoben. Unreflektierter Konsum, Materialismus, die schöne neue Medienwelt, das Internet und die Käuflichkeit eines jeden Einzelnen spielen dabei inhaltlich eine dominante Rolle, wobei die Fadenscheinigkeit der angebotenen Produkte gleichfalls mitgeliefert wird.

Auch auf dem Nachfolger mit dem programmatischen Titel „Just Consumers“ stehen diese Inhalte verteilt auf zwei sattvollen CDs wieder im Mittelpunkt. Musikalisch hat sich im Vergleich zum ersten Album ebenfalls nicht allzu viel getan. Der elektronische Sound bewegt sich immer noch klangästhetisch im Zeitraum Ende der 70er/Anfang der 80er Jahre, hat also eher einen kratzigen, spröden, organisch-analogen Charme – diesmal vermehrt angereichert mit einer zerrenden Gitarre –, der allerdings mit der 80er Jahre Minimal-Elektronik so gut wie nichts am Hut hat. Die meisten Stücke sind dabei im mittleren bis gehobenen Tempo-Bereich angesiedelt und werden durch analoge Drum-Sounds vorangetrieben. Der hauptsächlich eingesetzte, oft elektronisch verfremdete weibliche und männliche parolenhaft vorgetragene Sprechgesang rundet das Ganze schließlich ab, ist allerdings auch eine Gefahrenquelle in Bezug auf eine eventuell zu diagnostizierende Eintönigkeit.

An ihren Cover-Versionen sollt ihr sie erkennen, könnte man auch sagen. Denn wurde sich auf dem Vorgänger noch an CABARET VOLTAIREs „NagNagNag“ abgearbeitet, hat man es diesmal mit „Warm Leatherette“ von THE NORMAL und „No Tears“ von TUXEDOMOON versucht. Ich gebe zu, dass mich die Vielzahl der mittlerweile auf den Markt geschmissenen „Warm Leatherette“-Cover langsam nervt, zumal die wenigsten Versionen dem Stück etwas Neues abgewinnen können – so auch hier. Auch die Version von „No Tears“ bietet sicherlich interessante Aspekte, überzeugt aber nicht vollends, weil leider das leidenschaftlich abgedrehte Element abhanden gekommen ist, das für mich den Song einfach ausmacht.

Demgegenüber steht allerdings eine beträchtliche Anzahl vernünftiger, neuer Songs. Auf wie schon gesagt zwei CDs ist das restliche Programm verteilt, das sich sowohl aus neuen Stücken als auch aus Remixen von Stücken der „Crash-Test One“ aber auch neuer Stücke zusammensetzt. Ironischerweise inhaltlich passend könnte man natürlich konstatieren, dass einem hier schlicht dasselbe noch einmal in anderer Verpackung verkauft wird. Aufgrund der großen Auswahl neuer Songs geht dieser Vorwurf aber letztlich fehl. Neben dem poppigeren „Drastic Plastic“ überzeugen vor allem das hypnotische „Simulation Of Life“ oder „Download Your Identitiy“. Aber auch das KRAFTWERK-angehauchte „I.C. Memories“ in der Bass-Version ist gelungen. Das fluffige und groovige „999 Kinds Of Prostitution“ macht zudem Laune.

Letztlich hat man mit „Just Consumers“ ein Album vorgelegt, das keine große Entwicklung aufweist, das aber Leuten gefallen dürfte, die sich für den beschriebenen Sound erwärmen können bzw. die auch schon am ersten Album gefallen finden konnten.


 
Tony F. für nonpop.de


Verweise zum Artikel:
» NTC @ myspace

Themenbezogene Artikel:
» NOISE TRADE COMPANY: Crash Test One


Anzeige: Abebooks.de - 100 Mio. neue, gebrauchte und antiquarische Bücher
Namentlich gekennzeichnete Beiträge spiegeln ausschließlich die Meinung des jeweiligen Verfassers bzw. Interviewpartners wieder. Nachdruck (auch auszugsweise) nur mit schriftlicher Genehmigung durch den Betreiber dieser Seite.
Link-Code zu diesem Artikel:
Wöchentliche Artikelübersicht per Mail
Werde NONPOP- Redakteur...
» Diesen Artikel bewerten
» Kommentar zum Artikel verfassen
Zusammenfassung
-

Inhalt
CD 1
Collapsing WC (Western Capital) In
Drastic Plastic
Brand My Skin (With Your Logo)
No Tears
Night Driving School
Simulation Of Life
I.C. Memories
Warm Leatherette
Miss Anorexia
Download Your Identity
The Big Bin Boom (The World After)
Collapsing WC (Western Capital) Out

CD 2
Collision Time
NTC (Extended)
Brand My Skin (Bass Version)
Feel The Beat (Alt Version)
999 Kinds Of Prostitution
I.C. Memories (Bass Version)
Sex Test Dummies
Here Comes The Ambulance
Waste Your Life (Alt Version)
Lost In A Shopping Center
Miss Anorexia (Re-Version)
Download Your Identity (Reload)
1978 (POW Club Mix)
Collision Drive
NONPOP RADIO
Nonpop Radio starten:

Hier Popup
Ebay- Angebote zum Thema:
Noise Trade Company
 
allerdings company just noise trade