http://www.nonpop.de/nonpop/index.php?type=review&area=1&p=articles&id=1311
NONPOP - Artikel > Rezensionen > Tonträger > DERNIÈRE VOLONTÉ: Le Cheval de Troie



Tony F.

DERNIÈRE VOLONTÉ: Le Cheval de Troie

Live in Den Haag


DERNIÈRE VOLONTÉ: Le Cheval de Troie
Genre: Military Pop
Verlag: La La Land...
Vertrieb: La La Land...
Erscheinungsdatum:
Januar 2007
Medium: Vinyl LP
Preis: ~20,00 €
Kaufen bei: Amazon


Schrift vergrößern Schrift verkleinern

Kurz nach der Veröffentlichung des Albums "Devant le Miroir" legen DERNIÈRE VOLONTÉ mit "Le Cheval de Troie" bereits eine weitere Veröffentlichung vor, die allerdings keine Studio-Tracks enthält, sondern eine Dokumentation des Live-Auftritts am 14. Oktober 2006 im niederländischen Den Haag ist. Insgesamt sieben Stücke aus dem Schaffen von GEOFFROY D., der von PIERRE PI an den Trommeln unterstützt wurde, sind auf dieser Picture-LP enthalten.

Die Platte beginnt mit "Ami" von der "Le feu Sacré", das noch einige gesangliche Aufwärmprozesse dokumentiert und das insgesamt nicht so mächtig daherkommt wie die Studio-Version. Danach spannt man mit "Au Travers des Lauriers" von der "Devant le Miroir" gleich schwungvoll den Bogen in die musikalische Gegenwart der Band. Das druckvolle "La Source" von der "Les Blessures de l'Ombre" beendet dann schon die erste Seite der LP. 

Mit dem auf dem selben Album enthaltenen "Le Poison", das ebenfalls recht druckvoll herüberkommt und das gegen Ende sogar mit einer gegenüber der Studioversion ergänzten Gesangslinie aufwartet, beginnt die zweite Seite der Platte. "Les Tambours", ebenfalls von der "Le feu Sacré", fällt gegenüber der doch etwas schleppenden und dröhnenden Studioversion, leichtfüßiger, schneller und klanglich sogar besser aus. Zudem wirkt der Gesang um einiges dynamischer. Mit "Mon Mercenaire" von der Split-Single mit NOVY SVET geht es weiter treibend nach vorne, bevor der Sirenenklang am Ende eigentlich den perfekten Übergang zu "Achtung!" markiert. Das ursprünglich auf der "Fire Danger Season" von DER BLUTHARSCH enthaltene Stück, das in der Liveversion am Ende etwas verkürzt gespielt wird, kann man durchaus als gelungenen Endpunkt des Mitschnitts bezeichnen. 

Klanglich ist dieses Live-Dokument sehr gut ausgefallen. Die Stimme ist allerdings teilweise etwas zu sehr in den Vordergrund gemischt worden. Das Publikum ist gegenüber manchen zu steril klingenden Mischpult-Aufnahmen glücklicherweise auf der Aufnahme zu hören. 

Insgesamt ist diese Platte fraglos ein interessantes Live-Dokument. Sie ist aber sicher nicht als essentiell zu bezeichnen, zumal es dem Live-Sound der Band gut tun würde, wenn man jemanden an den Tasten beschäftigen würde, um den Live-Klang von den Studioversionen entsprechend zu diversifizieren. Die Aufmachung als Picture-LP, worunter der Klang im Gegensatz zu anderen Pressungen nicht leidet, mit jeweils Live-Bildern von GEOFFROY D. und PIERRE P., der beigelegte Konzert-Flyer und die Limitierung auf 300 Exemplare weisen diese Veröffentlichung aber auch ganz klar als Fan- und Sammlerobjekt aus. Die Platte gilt in Deutschland zwar hier und da als ausverkauft; man sollte sich aber dann einmal an LA LA LAND RECORDS direkt wenden.


 
Tony F. für nonpop.de


Themenbezogene Artikel:
» DERNIÈRE VOLONTÉ: Obéir Et Mourir
» DERNIÈRE VOLONTÉ: Mon Meilleur Ennemi
» DERNIÈRE VOLONTÉ: Ne Te Retourne Pas
» Neofolk Rauhnacht in Leipzig
» DERNIERE VOLONTE: Immortel
» DERNIÈRE VOLONTÉ: La Nuit Revient
» POSITION PARALLÈLE: s/t
» DERNIÈRE VOLONTÉ: Toujours
» BLACK EASTER FESTIVAL
» Der Blutharsch/Derniere Volonte
» V.A. :: Mia Runa

Themenbezogene Newsmeldungen:
» DERNIÈRE VOLONTÉ mit neuem Album
» Dernière Volonté - Konzert

Anzeige: Abebooks.de - 100 Mio. neue, gebrauchte und antiquarische Bücher
Namentlich gekennzeichnete Beiträge spiegeln ausschließlich die Meinung des jeweiligen Verfassers bzw. Interviewpartners wieder. Nachdruck (auch auszugsweise) nur mit schriftlicher Genehmigung durch den Betreiber dieser Seite.
Link-Code zu diesem Artikel:
Wöchentliche Artikelübersicht per Mail
Werde NONPOP- Redakteur...
» Diesen Artikel bewerten
» Kommentar zum Artikel verfassen
Zusammenfassung
Insgesamt ist diese Platte fraglos ein interessantes Live-Dokument. Sie ist aber sicher nicht als essentiell zu bezeichnen. Die Aufmachung als Picture-LP und die Limitierung auf 300 Exemplare weisen diese Veröffentlichung aber auch ganz klar als Fan- und Sammlerobjekt aus.

Inhalt
Ami
Au Travers des Lauriers
La Source
Le Poison
Les Tambours
Mon Mercenaire
Achtung!
NONPOP RADIO
Nonpop Radio starten:

Hier Popup
Ebay- Angebote zum Thema:
Derniere Volonte