Die Seite wird geladen... einen Moment bitte.
Dominik T.

PCC: Gerarchia Ordine Disciplina

Avantgarde Is Another Word For Bullshit


PCC: Gerarchia Ordine Disciplina
Genre: Post Industrial
Verlag: Old Europa Cafe
Medium: CD
Kaufen bei: Amazon


Schrift vergrößern Schrift verkleinern

POST CONTEMPORARY CORPORATION ist ein mysteriöses Projekt aus Italien, welches anscheinend schon seit mindestens 1998 aktiv ist (siehe die Corporation">Discogs Discographie). Die hier versammelten Musiker spielten früher in Bands wie VOTIVA LUX (Psychedelic Rock) oder DISCIPLINATHA (Punk), kenne ich leider beides nicht, aber eine Internetrecherche lässt vermuten, dass letztere Mitte der 80er bis Mitte der 90er recht berühmt und berüchtigt in Pizzaland waren, u.a. weil sie wohl gerne BENITO MUSSOLINI Samples/Reden verwandten und elektronische, fast schon technoide Elemente in den rohen Punksound integrierten.

Hinweise auf die Natur des Projekts liefern auch die beteiligten Labels, das Ganze ist nämlich nichts weniger als eine Dreifachzusammenarbeit zwischen den Labels MUSICA DI UN CERTO LIVELLO, MISTY CIRCLES (AIN SOPH) und OLD EUROPA CAFE, somit dürfte man auch bei PCC mit dem vielsagenden Hinweis "AIN SOPH-Umfeld" nicht falsch liegen, aber vielleicht schreibe ich das auch nur, weil ich sonst nicht wüsste, wie ich weiter vorgehen soll?... Egal, schon aus methodischen Gründen bleibe ich jetzt dabei ("I want to believe"), denn nur so lässt sich wunderbar und vor allem glaubhaft festhalten, dass die Musik hier ziemlich irre ist und etwas wahrhaft "Anarchisches" in ihr wohnt.
POST CONTEMPORARY CORPORATION spielen eine Art psychedelischen Agitations-Dance-Rock (das gibt's nicht bisher, ist meine Wortschöpfung), bei dem aber auch sofort deutlich wird, dass die Musiker hier stark von Punk und "Industrial Culture" geprägt sind, denn so pfiffig sind gewöhnliche Rocker nicht. Um den Wahnsinn, der hier losgetreten wird, zu beschreiben, schlage ich folgende Assoziation vor: Man denke sich die "Haltung", die einst den legendären Schifferklavier AIN SOPH-Klassiker "Aurora" (1992) erzeugte, und verbinde dies gedanklich mit typischer "Trimm-Dich-Aerobicstunden"-Elektro-Musik des örtlichen Fitness Studios und versuche hier nun wiederum, sich einen pausenlos drauflos labernden (nicht singenden) italienischen Animateur hinzuzudenken, der zu allem Überfluss auch noch weitestgehend, so vermute ich zumindest, recht sinnbefreiten Quatsch in megaphonartiger Agitationsmanier schwätzt, nur selten wird er von einem italienischen KLAUS NOMI-Imitator unterbrochen. Dazu dann noch so lustige Ideen, wie eine HAWKIND-artige spacige E-Gitarre, fette Punk-Metal Riffs, mitunter ein typisches Softporno-Saxophon und einen billigen Keyboardteppich wie einst auf CURRENT 93s "Island"-Album (nicht falsch verstehen, ich liebe "Island").
Die spärliche Information, die die beteiligten Label zum Projekt bereithalten, verraten uns noch eine starke Futurismus-Prägung, ja ganze FILIPPO TOMMASO MARINETTI-Manifeste sollen hier angeblich vertont worden sein, wer POST CONTEMPORARY CORPORATION hört, glaubt das sofort, denn schon assoziativ ist hier alles "Bewegung", "Motivation", "Kraft" und auch etwas "Gewalt".
Interessant auch der gestrenge Titel des Albums "Gerarchia Ordine Disciplina", das will nicht richtig zum "Schwuchtelpink" des Covers passen und schon gar nicht zu den männlichen Rote-Nagellack-Füßen, die auf der Homepage zu bestaunen sind.
Und was ist dann mit "Madre De Dios (Matinete)"? - auf dem der Text dann auf einmal Spanisch ist, aber auch zu Hyper-Hyper-Ibiza Ballermann-Techno und Feedback-Gitarren nicht viel mehr verkündet als "Viva La Muerte" und "Viva L'Espagna". Seltsam auch das darauffolgende "Onnagata", auf dem auf einmal ein Mischmasch aus Japanisch ("Bonsai", "Sumo") und Italienisch gesprochen wird, unweigerlich entsteht eine schwülstige Klischee-Japan-Atmosphäre, die etwas an das vollkommen missglückte OSTARA-Stück "Tatenokai" erinnert, nur meinten OSTARA das damals (2002) ernst.
"Gerarchia Ordine Discplina" ist ein Album was wirklich Spaß macht, einige ideologische "Rätsel" bereithält und dem ich das Label "Avantgarde" mit vollstem Herzen zugestehe. Darüberhinaus kann ich es aber auch vollauf verstehen, wenn jemand PCC für den letzten Blödsinn hält, denn schon JOHN LENNON verkündete einst ein gut behütetes Geheimnis: "Avantgarde is another word for Bullshit".
POST CONTEMPORARY CORPORATION ist ein Projekt, wie es nur in Italien entstehen kann. Mit Vergleichen muss ich passen, denke aber, dass PCC jeden MONTE CAZAZZA/THE ATOM SMASHERS-Liebhaber, jeden MONTY CANTSIN/LUTHER BLISSETT-Fan bzw. Neoisten, jeden AIN SOPH-, MUSHROOM'S PATIENCE-, NOVO HOMO-Fan, jeden XX CENTURY ZORRO-Freak, jeden Pop Art-Experten und überhaupt jeden Extremisten zufrieden stellen sollte. Ich will aber nicht schuld sein, sollte man die CD doch scheiße finden, denn zu bewerten sind solche Alben nicht, also vorher reinhören bitte!   
Die CD  endet übrigens mit einer Art  "buddhistischem" Obertongesang, der sehr bedrohlich wirkt. Das "Lied" heißt "Corporate America, Wake Up and Dance!"

 
Dominik T. für nonpop.de


Verweise zum Artikel:
» POST CONTEMPORARY CORPORATION
» PCC Myspace
» MUSICA DI UN CERTO LIVELLO Myspace


Anzeige:
Namentlich gekennzeichnete Beiträge spiegeln ausschließlich die Meinung des jeweiligen Verfassers bzw. Interviewpartners wieder. Nachdruck (auch auszugsweise) nur mit schriftlicher Genehmigung durch den Betreiber dieser Seite.
Link-Code zu diesem Artikel:
Wöchentliche Artikelübersicht per Mail
Werde NONPOP- Redakteur...
» Diesen Artikel bewerten
» Kommentar zum Artikel verfassen
Zusammenfassung
-

Inhalt
1. Manifesto Di Fondazione Del Futurismo (1999 Remix) (5:04)
2. Mondo Fluttuante (5:22)
3. Streetwise (Angelo’s Catholic Rap In Ancient Bologna) (5:30)
4. Tumulto Finanziario (5:48)
5. Apri La Porticina E Lasciami Passare (4:49)
6. Madre De Diós (Martinete) (4:29)
7. Onnagata (5:03)
8. Tra 40 Anni (Elogio Della Senilità) (4:27)
9. Finitemi Con Un Proiettile Di Platino (Oppure Con Una Supposta Al Cianuro) (2:22)
10. Profilo Impassibile (11:07)
11. Corporate America, Wake Up And Dance! (6:16)
NONPOP RADIO
Nonpop Radio starten:

Hier Popup
Ebay- Angebote zum Thema:
Post Contemporary Corporation
 
contemporary corporation gerarchia ordine post