http://www.nonpop.de/nonpop/index.php?type=review&area=1&p=articles&id=1104&high=kompositionen
NONPOP - Artikel > Rezensionen > Tonträger > Seelenthron - Heimkehr




Seelenthron - Heimkehr


Seelenthron - Heimkehr
Genre: Sonstige
Verlag: Nielozilla
Vertrieb: Nielozilla
Erscheinungsdatum:
Nov. 2005
Medium: CD
Preis: ~12,00 €
Kaufen bei: Nielozilla


Schrift vergrößern Schrift verkleinern

Das Wort Seelenthron bezieht sich auf die Menhire ("Standing Stones"), von denen aus die Seelen der Toten ihren Nachfahren beim Feiern zuschauen konnten. Seit einigen Monaten geistert der Name Seelenthron auch durch die Musiklandschaft und gelangte darüber hinaus durch Konzertauftritte im Vorprogramm der Bands Kirlian Camera und :Of the Wand & the Moon: zu einer gewissen Popularität. Es handelt sich dabei um ein Nachfolgeprojekt der Band Dies Natalis aus Löbau, welches im Sommer 2005 von Norbert Strahl (Texte, Gesang) und Alexander Meier (Komposition, Musik) ins Leben gerufen wurde. Im vergangenen November veröffentlichte die Combo bei Nielozilla - Records ein kleines Album mit dem Namen "Heimkehr".

Auf dieser dreißigminütigen Mini - CD tummeln sich acht Titel, denen sich ein gewisser Unterhaltungswert nicht absprechen lässt. Die melancholischen Kompositionen erinnern deutlich an Dies Natalis, was aufgrund der involvierten Musiker auch nicht weiter verwundert, denn sogar DN - Percussionist Mario Krieg ist als Gast mit von der Partie. "Heimkehr" bietet deutsche Texte, teils (übrigens akzentfrei) gesprochen, teils gesungen, zu mitunter orchestralen Klängen, welche aber auch leicht ins Kitschige abzukippen drohen.
Zunächst erst mal plätschert das Album nur recht belanglos dahin. Ein Instrumental begrüßt den Hörer, dessen Melodie ihn am Ende der CD auch wieder verabschieden wird. Dazwischen finden sich aneinandergereiht einige eher langweilige Titel, deren höherer Gehalt allenfalls im Text zu suchen sein mag. Mit dem Lied "der Tag" zeigt sich zwar ein erster kleiner Hoffnungsschimmer, doch das darauf folgende "Gestrandet" macht eventuell aufkeimende, positive Eindrücke leider auch schon wieder zunichte. Bei "Im Lauf der Zeiten" könnte man - offen gesagt - eigentlich, obwohl das Lied mit Gitarre und Flötenklängen sehr schön instrumentiert ist, beinah einschlafen. Aber gegen Ende, vielleicht auch, weil man es dann gar nicht mehr erwartet, dreht das Album plötzlich richtig auf: "Ein Bild aus der Erinnerung" zeigt sich als Ohrwurm ganz in Dies Natalis - Manier und regt ob seiner schönen Melodie zum Mitsummen, -singen oder -schunkeln an. Viel zu früh ist es zu Ende, doch es kommt gleich ein weiterer Kracher hinterher: "Heimkehr". Ein stampfender Rhythmus, eine erhabene Melodie, dazu rezitiert Norbert Strahl ein Gedicht seines Urgroßvaters Georg Thom, der es im Jahre 1911 schrieb - wunderschön. Der musikalische Bogen des Titels wird noch weiter gespannt, als im Kontrast zum Element "Urgroßvater" ein kleines Mädchen den sogenannten "Sonnenkäfer - Reigen" intoniert. Das ist Emotion pur und berührt, und an dieser Stelle kommt auch kein Gedanke mehr an eventuelle Belanglosigkeit dieser CD auf. Hier kann man versinken und möchte verweilen ..




Ein Wort, welches sich gut mit Seelenthron assoziieren lässt, ist "liebevoll". Es steckt hörbar in Musik und Texten, aber auch die Verpackung der CD ist liebevoll gestaltet. Digifile und Booklet zieren etliche Kinderfotos von Norbert Strahl und dessen Verwandtschaft, dazwischen sind die Texte abgedruckt. Der Diskus selber besitzt einen auffallenden, durchsichtigen Rand, auf welchem die Zeile "Vor mir schläft im tiefen Grund die stille Stadt im Nebelkleid ... die Heimat sucht mein banger Mund; mein Herz, wie wirst Du weit, so weit" aus dem erwähnten Gedicht von Georg Thom zu lesen ist.
"Heimkehr" ist ein Familienalbum. Die musikalische Besetzung, die Texte und das Booklet - aus allem sprechen familiäre Bande. Man wird aber auch merken, dass die Genießbarkeit des Albums stimmungsabhängig ist. Letzten Endes reicht es jedoch aus, um auf den im Herbst erscheinenden Nachfolger "Zwei" gespannt zu sein.



 
für nonpop.de


Verweise zum Artikel:
» Seelenthron
» Nielozilla


Anzeige:
Namentlich gekennzeichnete Beiträge spiegeln ausschließlich die Meinung des jeweiligen Verfassers bzw. Interviewpartners wieder. Nachdruck (auch auszugsweise) nur mit schriftlicher Genehmigung durch den Betreiber dieser Seite.
Link-Code zu diesem Artikel:
Wöchentliche Artikelübersicht per Mail
Werde NONPOP- Redakteur...
» Diesen Artikel bewerten
» Kommentar zum Artikel verfassen
Zusammenfassung
-

Inhalt
1. Dämmerung
2. Am Morgen
3. Der Tag
4. Gestrandet
5. Im Lauf der Zeiten
6. Ein Bild aus der Erinnerung
7. Heimkehr
8. Seelenthron
NONPOP RADIO
Nonpop Radio starten:

Hier Popup
Ebay- Angebote zum Thema:
Seelenthron