Die Seite wird geladen... einen Moment bitte.
Maschinenzimmer

Atrium Carceri - "Kapnobatai"


Atrium Carceri -
Genre: Ambient
Verlag: Cold Meat
Vertrieb: Cold Meat
Erscheinungsdatum:
09/2005
Medium: CD
Preis: ~13,00 €
Kaufen bei: Eternal Soul...


Schrift vergrößern Schrift verkleinern

FAMILY: Arial">Es ist in der heutigen Zeit sehr schwer geworden in der ständigen Flut an Dark Ambient Veröffentlichungen, die Monat für Monat auf den Markt drängen, aufzufallen oder gar neue Akzente zu setzen. Ein allgemeines Problem, mit dem sicherlich nicht nur ATRIUM CARCERI zu kämpfen haben. Ohne jetzt diese Art von Klangkunst in ein schlechtes Licht rutschen zu wollen, möchte ich dennoch behaupten, dass gerade solche Musik für Zeitgenossen die kein Instrument beherrschen und trotzdem musikalisch Aktiv werden möchten, ihre Kreativität durch experimentieren an den ebenfalls zum Teil doch auch mittlerweile zu erschwinglichen Preisen angebotenen Synthesizern, sei es auch auf Software Ebene, Ausdruck zu verleihen. Hinzu kommt die preiswerte Variante des Homerecording am heimischen PC. Dies hat den Vorteil, dass einige neue Talente nun aktiv werden können, immerhin war es noch vor 20 Jahren sehr schwer eine Schallplatte aufnehmen zu können, birgt aber wiederum den großen Nachteil, dass es immer schwieriger wird, die wirklichen Perlen aus dem großen Angebot heraus zu picken. 
FAMILY: Arial">Ob es ATRIUM CARCERI nun gelingen wird mit ihrem neuesten Produkt „Kapnobatai“ Aufmerksamkeit zu erregen wird sich zeigen. Es handelt sich dabei tatsächlich um eine ordentliche Dark Ambient Produktion, die aber leider kaum Höhepunkte enthält. Geboten werden, wie immer, düstere Flächensounds, eisige Drones, fremdländische Sprachsamples, dezente LoFi Noises und monotone Rhythmusloops. Gut gemacht, aber nichts wirklich Außergewöhnliches. Einzig erwähnenswert ist vielleicht noch der Stimmeinsatz. Atemgeräusche und menschliches Stöhnen werden hier zu Instrumenten umfunktioniert, was letzten Endes eine beklemmende, paranoide Atmosphäre erzeugt.
FAMILY: Arial">Ich prophezeie „Kapnobatai“ ein ähnliches Schicksal wie deren Debüt Album. „Cellblock“ hatte ich zu seiner Zeit dreimal angehört, für gut befunden, in den CD-Schrank gestellt und vergessen.
FAMILY: Arial">Nichtsdestotrotz ist ATRIUM CARCERI`s neuer Soundtrack für die Endzeit ein gutes Dark Ambient Album geworden.

 

 

 

 

 


 
Maschinenzimmer für nonpop.de


Verweise zum Artikel:
» Cold Meat Industry


Anzeige:
Namentlich gekennzeichnete Beiträge spiegeln ausschließlich die Meinung des jeweiligen Verfassers bzw. Interviewpartners wieder. Nachdruck (auch auszugsweise) nur mit schriftlicher Genehmigung durch den Betreiber dieser Seite.
Link-Code zu diesem Artikel:
Wöchentliche Artikelübersicht per Mail
Werde NONPOP- Redakteur...
» Diesen Artikel bewerten
» Kommentar zum Artikel verfassen
NONPOP RADIO
Nonpop Radio starten:

Hier Popup
Werbung