Die Seite wird geladen... einen Moment bitte.
Michael We.

'Pure Finnish art' - ANIMA ARCTICA

Fragen an den Kopf des finnischen (Neo)Folk-Labels


'Pure Finnish art' - ANIMA ARCTICA
Kategorie: Spezial
Wörter: 1556
Erstellt: 10.02.2012
Kaufen bei: Amazon


Schrift vergrößern Schrift verkleinern

Wie finden potentielle Kunden überhaupt zu Euch? Wie seid Ihr organisiert? Ist einer von Euch für Werbung zuständig?

Eigentlich bin nur ich wirklich verantwortlich für das Label. Ich bekomme Hilfe von einem guten Freund in IT-Sachen. Ohne seine Ideen bestünde die Labelseite aus einem langen Textfile mit unserem Logo obendrüber; ich habe keine Ahnung von Webdesign und auch kein Interesse daran. Gerade arbeiten wir an einer neuen Version der Seite, die vermutlich im Sommer startet. Wir haben das Label im Jahr 2007 für die beiden Veröffentlichungen von SOMNIVORE und TUHAT KUOLEMAA SEKUNNISSA gegründet, zusammen mit einem weiteren Freund von AHDISTUKSEN AIHIO PRODUCTIONS. Nach der CLOAMA & DIE BLUTLEUCHTE-CD entschieden wir uns, getrennte Wege zu gehen.
Er kümmerte sich um sein Label plus Vertrieb, und ich übernahm ANIMA ARCTICA. Wir hatten unterschiedliche Visionen darüber, wofür ein Label gut sein sollte, und ich war ohnehin der kreative Kopf hinter ANIMA, also lief das ohne Groll. Im Gegenteil, es war die vernünftigste Lösung, mit der wir beide einverstanden waren, und wir haben uns in gutem Einvernehmen getrennt. Er ist ein guter Freund geblieben, und wir arbeiten noch immer viel zusammen.
Sowas wie Werbung exisitierte praktisch nicht in den letzten Monaten, ich habe nur ein paar Anzeigen in Magazinen geschaltet. Davor gab es nur Flyer und gelegentliche Hinweise in Webforen. Vor allem erzählen aber natürlich interessierte Menschen überall auf der Welt weiter, dass es uns gibt, und das ist wohl die beste Art der Werbung, schätze ich. Man könnte also sagen, dass ich daran schuld bin, dass es für ANIMA ARCTICA nirgendwo Werbung gibt, hehe!

Für welche Musikrichtung steht ANIMA ARCTICA? Ist das von NONPOP besprochene VIRTA-Album repräsentativ?

Tatsächlich ist das ein gutes Beispiel. Einzigartigkeit, mit einer gewissen Tiefe und unverwechselbar Finnisch. Das sind die Charakteristika, die in gewisser Weise auf jede ANIMA-Veröffentlichung zutreffen, und dafür steht auch das Label mit seinen bemerkenswerten Künstlern. Echte finnische Kunst.

Ist die Bezeichnung 'Neofolk' für Euch in Ordnung? Zumindest musikalisch kann man sich da ja alles drunter vorstellen...

Ein ganz klares 'ja'. Neofolk weist alle Punkte eines ehrbaren und lebendigen Genres auf: Eine eigene Geschichte, Vorläufer, Pioniere, junge Enthusiasten, die die Grenzen austesten, und auch die unweigerlichen Trittbrettfahrer. Neofolk hat seine eigene Evolution, in deren Lauf sich die Musikrichtungen und die geistigen Wurzeln und Themen vermischt haben. Auf jeden Fall sollte der Begriff und seine Definition nicht nur für die Erfinder des Genres gelten, sondern es sollte auch eine Art Wertschätzung, ein Titel sein für diejenigen, die diese Auszeichnung verdient haben.

Europäischer Neofolk zeichnet sich unter anderem durch einen starken Kulturpessimismus aus. Den finde ich auch in Eurem Blog, wenn Ihr über Euer Label schreibt: "...as far away as possible from the horrid grip of all of the modern leeches..." Wie kulturpessimistisch ist ANIMA ARCTICA?

Persönlich sehe ich unser modernes Leben wirklich sehr skeptisch. Allgegenwärtige Gehirnwäsche, Konsumkultur, ein Mangel an gesunden Werten, an Wärme, Liebe, Traditionen und Moral. Dieser Zustand gefährdet nicht nur die westlichen Kulturen, sondern alle Kulturen der Welt. Ich finde meinen Weg anderswo, ziehe Zufriedenheit nicht aus den Dingen, von denen mich die Gesellschaft glauben machen will, dass sie Glück bringen. An erster Stelle steht natürlich die Kunst, die ich selbst mache, und die Kunst, die ich unterstützen und verbreiten will. Die Verschiedenheit der Kulturen und die unterschiedlichen Wurzeln, auf denen dieser Planet basiert, werden gerade mutwillig kaputt gemacht, um Not und Chaos zu verbreiten und damit Geld zu verdienen und Macht zu gewinnen. Ich finde das wirklich grauenhaft.

Einige Songitel Eurer Bands erinnern mich an Neofolkgrößen wie DEATH IN JUNE oder SOL INVICTUS, zum Beispiel "To The Heart Of Europe" von KEY. Eure Vorbilder?

Der Song von KEY, den Du ansprichst, unterscheidet sich eigentlich komplett von den üblichen KEY-Themen. Andererseits sind Musik und Text so selbstverständlich entstanden, dass es Blödsinn gewesen wäre, das Lied irgendwie zurückzuhalten. Die 'großen alten Männer' von DEATH IN JUNE und SOL INVICTUS haben mich sehr beeinflusst, und selbstverständlich ist dies auch einer der Einflüsse, die sich in meiner Musik und der meiner Bands widerspiegelt. Ich hatte das Glück, DOUGLAS P. vor einigen Monaten treffen zu können, und die Warmherzigkeit und Kraft seiner Kunst stimmen mit seiner Persönlichkeit eins zu eins überein. Keine Mätzchen, nur Visionen, Talent und Willenskraft.
TONY WAKEFORD hat ja mehrere Songs zum Thema 'Europa' und dessen Gesellschaft veröffentlicht, was ebenfalls sehr inspirierend war. Meine Favoriten rund um dieses Thema befinden sich vor allem auf den Alben "In A Garden Green", "Hill Of Crosses" und "Thrones", nur um ein paar zu erwähnen. Ich möchte ihn sobald wie möglich einmal live sehen.
Der Archetyp für einen ANIMA ARCTICA-Künstler könnte jemand sein, der ein Gespür für Traditionen hat, aber gleichzeitg auch neue Blickwinkel ausprobiert. Er benötigt eine gewisse Einzigartigkeit, außerdem Spiritualität, Atavismus, den Mut, auf seinem gewählten Weg zu bleiben und seine Gedanken auszusprechen, und natürlich Können und Talent, um all dies für andere in Musik umzusetzen, damit sie sich daran erfreuen und daraus lernen können.

Singen Eure Musiker in der Regel Finnisch, oder öffnet Ihr Euch sprachlich auch für das restliche Europa?

Die hauptsächliche Sprache der Musiker auf ANIMA ARCTICA ist Finnisch, aber zum Beispiel singen KEY und CLOAMA & DIE BLUTLEUCHTE auch Englisch. Ich bin offen dafür, was sich die Künstler aussuchen, und jemanden wegen der Wahl seiner Sprache nicht zu verpflichten, wäre ja wirklich an den Haaren herbeigezogen und klingt sehr unwahrscheinlich. Ich spreche Finnisch bei TERVAHÄÄT mit MIKKO, und ich spreche Englisch bei KEY mit RAUTA, und ich sehe darin keinen Widerspruch.

Welche Rolle spielt die Natur Eures Landes für die Bands auf ANIMA ARCTICA?

Wir Finnen haben eine tiefgehende Verbindung zur Natur - Wälder, Seen, das Meer und die Flüsse, und es ist einfach logisch, dass diese Verbindung auch wichtig ist für finnische Kunst. Natürlich hat jeder seine eigene Geschichte, eigene Erfahrungen, Visionen und Plätze, die ihm wichtiger sind als andere. Aber finnische Kunst war schon immer untrennbar mit der Natur verbunden, genau wie die Menschen hier. Ich spüre, dass die Bands auf ANIMA ARCTICA da keine Ausnahme bilden, sondern diese Tradition auf sehr persönliche Weise weiterführen und sozusagen vorsätzlich und mit besonderer Betonung diese Tatsache noch herausstellen.

Wenn es um die Verkörperung bestimmter finnischer Werte und Traditionen geht - welche sind das?

Ich glaube, dass ich gar nicht genug über finnische Traditionen weiß, um sie hier ordentlich zu präsentieren. Ich weiß nicht genau, ob es passt, den Begriff 'finnische Werte' zu verwenden. Ich habe meine persönlichen Werte, genauso wie der Rest der Künstler und überhaupt jeder Mensch, und diese Werte fließen natürlich in die Kunst ein, entweder unterbewusst oder direkt und geradeheraus.

Einige Bands fallen mir spontan ein, die ähnliche Musik wie Künstler auf ANIMA ARCTICA machen: TENHI, NEST, LINGUA FUNGI... Kennt Ihr Euch untereinander, oder ist die Vorstellung von einer kleinen, überschaubaren finnischen Szene naiv?

Also ich kenne JAAKKO PADATSU von LINGUA FUNGI ganz gut, ich habe ihn mal eine bemerkenswerte Ambient-Liveshow spielen sehen zusammen mit JOONATAN ELOKUU, das war in einer sehr gemütlichen und passenden Umgebung im "Veljesiltamat" in Oulo im Jahr 2010. Die anderen beiden kenne ich nicht persönlich. Ich habe noch nie von NEST gehört und weiß nichts darüber, aber TENHI ist für mich eine der besten Bands überhaupt, und ich habe großen Respekt für deren Arbeit. Ihr Album "Maaäet" ist eines der besten Alben, was überhaupt je produziert wurde.

Wie groß ist Neofolk (oder worüber wir auch immer hier sprechen) in Finnland?

Ich denke, dass Neofolk in Finnland immer beliebter wird und sich die Leute immer mehr dafür interessieren. Neofolk strahlt bereits aus in die Gothic-, Folk- und Black Metal-Szenen, und ich beobachte, dass die Zahl der Neofolk-Enthusiasten sehr hoch ist im Vergleich zur Einwohnerzahl des Landes.  Außerdem glaube ich, dass Neofolk nicht nur in, sondern besonders auch für Finnland wichtig ist. Das äußert sich in den Themen, die Neofolk normalerweise behandelt: Kultur, Gesellschaft, Natur, Spiritualität, Religion und Tradition. Wir könnten hier in Finnland mehr Gehirnschmalz auf diese Punkte verwenden, mehr darüber diskutieren.

Noch zwei Fragen direkt zum Label: Wer entwirft die wunderschönen Cover, die alle wie aus einer Hand - und auf mich sehr ästhetisch - wirken?

Unterschiedliche Künstler gestalten die Cover, inclusive meiner Wenigkeit. Ein paar der Bilder stammen von meinem guten Freund SAMULI KONTIO, einem talentierten finnischen Maler. Die meisten Bands kümmern sich aber selbst um entsprechende Fotografien, oder haben jemanden im Umfeld der Band, der das macht. Ich schaue dann noch mal abschließend auf das Design, nur bei der CLOAMA & DIE BLUTLEUCHTE-CD war ich außen vor.

Zehn Veröffentlichungen in vier Jahren - wie siehst Du die Zukunft von ANIMA ARCTICA?

Sehr bald schon erscheinen zwei Vollzeitalben von TERVAHÄÄT, und zwar im kommenden Dezember. Außerdem ziehe ich mit ANIMA ARCTICA von Helsinki in die Gegend von Savolax. Ansonsten bleibt alles beim alten: Ich schätze, es werden so ein bis drei Veröffentlichungen pro Jahr, dazu ein kleiner Vertrieb. Weder gibt es Anlass, ANIMA aufzugeben, noch das Label auszudehnen. Ich bin zufrieden damit, wie alles läuft.

JUHA, vielen Dank für das Interview und weiterhin viel Freude und Erfolg mit Deinem Label!




 
Michael We. für nonpop.de


Verweise zum Artikel:
» Labelseite
» Labelblog

Themenbezogene Artikel:
» KEY: Silver Moon Slumber

Themenbezogene Newsmeldungen:
» Demo-CD von KEY (Anima Arctica)
» Neues bei ANIMA ARCTICA - KEY lösen sich auf
» Finnisches Label: Anima Arctica

Anzeige: Abebooks.de - 100 Mio. neue, gebrauchte und antiquarische Bücher
Namentlich gekennzeichnete Beiträge spiegeln ausschließlich die Meinung des jeweiligen Verfassers bzw. Interviewpartners wieder. Nachdruck (auch auszugsweise) nur mit schriftlicher Genehmigung durch den Betreiber dieser Seite.
Link-Code zu diesem Artikel:
Wöchentliche Artikelübersicht per Mail
Werde NONPOP- Redakteur...
» Diesen Artikel bewerten
» Kommentar zum Artikel verfassen
NONPOP RADIO
Nonpop Radio starten:

Hier Popup
Ebay- Angebote zum Thema:
Anima Arctica
 
anima arctica art039 beispiel finnische finnischen finnish finnland künstler natürlich traditionen veröffentlichungen vorstellung überhaupt