Die Seite wird geladen... einen Moment bitte.
Michael We.

SLOOW TAPES und SYLVESTER ANFANG

Der Belgier BART DE PAEPE im Interview


SLOOW TAPES und SYLVESTER ANFANG
Kategorie: Spezial
Wörter: 1315
Erstellt: 24.11.2011
Kaufen bei: Amazon


Schrift vergrößern Schrift verkleinern




Hallo BART! Bei Belgien, Deinem Heimatland, fallen mir spontan zwei Dinge ein: Regierungskrise und Bier. Lass uns erst über das erfreulichere reden, das Bier: Belgisches Bier, vor allem das mit Früchten drin, genießt ja nicht gerade den besten Ruf (zumindest in Deutschland). Was hast Du zu seiner Verteidigung zu sagen?

Ich ahne, auf welche Sorte Früchtebier Du anspielst. Gehört auch nicht zu meinen Favoriten, aber ich trinke es gelegentlich. Aber Deine Behauptung, dass belgisches Bier insgesamt einen schlechten Ruf genießen würde, ist schon derb. Wie kommst zu diesem vernichtenden Urteil? Ich habe in wirklich vielen Ländern Bier getrunken, und nirgendwo kam das Zeug an CHOUFFE, WESTMALLE, ORVAL, KARMELIET, DUVEL usw. ran. In den USA verkaufen sie jede Menge Bier mit dem Aufdruck 'belgian-style', aber ich habe noch nie ein Bier gesehen, auf dem 'german-style' steht ...

Belgien treibt seit 18 Monaten ohne Regierung dahin. Hat das irgendeinen Einfluss auf Dich? Ist die Abwesenheit von Staatsvertretern vielleicht sogar ganz erfrischend und inspirierend für einen Musiker?

Wie man so schön sagt: Traue keinem Politiker, denn sein Wort ist nichts wert. Um ehrlich zu sein, juckt es mich nicht, ob es jemals wieder eine belgische Regierung gibt oder nicht. Hier leben einfach zu viele Menschen, die sich niemals von ihrer dämlichen Kleinkariertheit lösen werden.

Du wirst bei DISCOGS als 'experimenteller Musiker' geführt. Bist Du – außer bei SILVESTER ANFANG, über die wir gleich sprechen – noch in aktuellen Projekten musikalisch vertreten?

Hey, eigentlich schreiben wir uns SYLVESTER, mit einem 'Y'. Sonst läuft gerade nicht viel. Vor ein paar Jahren habe ich mit MATT VALENTINE ein paar Aufnahmen gemacht. Wir nannten uns SLOOWROAD; ich an den Synthies und MATT an der Gitarre. LA DANSE DU SPERME (ich, HELLVETE von SYLVESTER ANFANG und EDGAR WAPPENHALTER) haben ein paar Nächte lang in meinem Wohnzimmer gespielt, die Kassette des Jahres! Einen Song habe ich zusammen mit den WITCHBIKERS gemacht. Ich durfte auch schon Glocken läuten für PAUL LABRECQUE und LOUISE LANDES LEVI, das war echt nett.

Dein musikalisches Hauptprojekt ist, wie gesagt, SYLVESTER ANFANG. Eine der schönsten Umschreibungen dafür, die ich mal gelesen habe, war 'post satanic krautfolk'. Allein Euer Name lässt mehrere Rückschlüsse zu: "Silvester Anfang" (mit 'i') ist ein Track der "Deathcrush"-EP von MAYHEM (1987), wegweisend für Black Metal. Welche Verbindung habt Ihr zu diesem Genre?

Eine andere gute Umschreibung, die ich mal gehört habe, war die von einem Freund nach einem Gig in England. Er sagte: Die sind wie VELVET UNDERGROUND in einer Jam Session mit den verdammten GRATEFUL DEAD. Mit diesen beiden Bands verbindet mich mehr als mit Black Metal. Aber stimmt, wir haben unseren Bandnamen von dieser Scheibe, womit ich nichts zu tun habe, denn ich kam erst ein paar Jahre später zur Gruppe. Black Metal interessiert mich aber immer noch nicht, ich bevorzuge depressive, eigenbrötlerische Hippiemusik.

Inzwischen nennt Ihr Euch SYLVESTER ANFANG II – ist das ein Hinweis auf AMON DÜÜL und die nach einem Bruch entstandenen AMON DÜÜL II?

Ich denke schon, die haben das 'II' angehängt, nachdem ich dazugekommen war, für diese LP auf AURORA BOREALIS. Da lief alles eher so in Richtung Psychrock, im Gegensatz zu vorher, also dem von einem frühen DAVENPORT (Anm. d. Red.: einer Band von CLAY RUBY) beeinflussten Dronefolk. Wir sind inzwischen allerdings wieder bei ritueller Akustikmusik angelangt, mit viel Percussion und östlichen Einflüssen.

Stimmt es, dass all Eure Musik auf einem Dachboden in völlig freier Improvisation entsteht?

Ja, das war der Dachboden von HELLVETEs Eltern. Aber dort haben wir lange nichts mehr aufgenommen. Wir wurden ins Hauptquartier von KRAAK verbannt, aber diese Büro-Stimmung bringt es nicht für mich. Die interessanteste Session, die ich je hatte, fand erst vor ein paar Wochen mit CLAY RUBY in meinem Wohnzimmer statt. Wir haben dort ein paar Overdubs mit einem Vierspur-Gerät produziert, also nicht ganz so improvisiert wie die früheren Aufnahmen.

Was hat Dich geritten, 2005 ein – inzwischen so produktives – Label wie SLOOW TAPES ins Leben zu rufen?

Damals war ich viel in Antwerpen unterwegs, wo ich viel mit CARLO (STEEGEN) und seinem FREAKS END FUTURE RECORD STORE (Anm. d. Red.: ein Plattenladen und Veranstaltungsort in Antwerpen) zu tun hatte. CARLO beherbergte eine wirklich unglaubliche Auswahl an total obskurer und völlig unbekannter Musik, das meiste davon auf Vinyl, Kassette oder CDR. Das war die Erziehung, die ich genossen habe. CARLO organisierte viele Shows in seinem Laden, sogar CHRIS CORSANO spielte dort mal, und so hatte ich nach einer Weile all diese verrückten, durchgeknallten Labelchefs von IMVATED, AUDIOBOT, ULTRA ECZEMA, VEGLIA, PUIK und so weiter kennen gelernt. Irgendwann wollte ich einfach dazu gehören, also habe ich mein eigenes Label gegründet.

Bis auf eine Ausnahme – da reden wir gleich noch drüber – veröffentlichst Du nur Kassetten. Warum, was bedeutet dieses Medium für Dich?

Ich bevorzuge Kassetten, weil es sich einfach um einen schönen Gegenstand handelt. Sie klingen analog und leben viel länger als CDRs. Die ersten Jahre habe ich jedes einzelne SLOOW-Tape in Echtzeit selbst bespielt. Das ist Hingabe!

Bist Du wirklich so ein Purist, oder hörst Du auch CDs?

Doooch, ich höre auch CDs und mp3s, aber damit kann ich mich nicht so anfreunden. Ich fühle mich generell nicht angezogen von solchen Massenprodukten wie digitalen Medien. Und die Soundqualität von mp3s ist echt beschissen!

Deine Künstler vereint, dass ihre Musik durchweg als 'psychedelisch' bezeichnet werden könnte. Wie suchst Du die Bands und Musiker aus?

Es sind einfach Künstler, deren Musik ich mag. Leute, von denen ich denke, dass sie mehr zu bieten haben als nur völlig unnötig einen auf 'cool' zu machen.

Mit UP-TIGHT aus Japan und "The Night Is Yours" ist auf SLOOW TAPES zum ersten Mal eine LP erschienen – warum dieser Formatbruch?

Eigentlich wollte ich schon länger mal was auf Vinyl rausbringen, und UP-TIGHT waren halt die ersten, die mir was angeboten haben! Verdammt, sind da ein paar geile Jam Sessions drauf. Ich hoffe, ich werde bald noch mehr Vinyl veröffentlichen können.

Ein Journalist hat über Dein Label mal geschrieben, es verkörpere den 'taking-it-sloow-lifestyle'. Verkörperst Du selbst den auch? Bist Du ein entspanntes 68er-Kind?

Ich denke schon. Ich bin wirklich sehr entspannt. Eigentlich bin ich eher ein Kind der 80er, das Musik der 60er und 70er hört.

Du organisierst das GRAAG TRAAG FESTIVAL, welches in diesem Jahr zum zweiten Mal stattfand. Dort treten viele Künstler Deines Labels auf. Kannst Du uns ein bisschen was über dieses Festival erzählen?

Wir waren dieses Mal im KUNSTENCENTRUM BELGIE in Hasselt. Die Auftritte, die mir am stärksten im Gedächtnis geblieben sind, waren die von CHARLEMAGNE PALESTINE zusammen mit dem TONY CONRAD DUO, von CHARALAMBIDES, RALPH WHITE, STEVE GUNN mit JOHN TRUSCINSKI sowie der von LOUISE LANDES LEVI, die ein paar Geschichten über ANGUS MACLISE zum besten gegeben hat, von dem wir übrigens auch eine Ausstellung organisiert hatten; Fotos, Gedichte, Kalligrafie etc. Ziemlich viel Publikum, sogar die Deutschen waren da! Ich bin guter Dinge, dass es nächstes Jahr eine weitere Ausgabe gibt.

Auf FACEBOOK existieren diverse BART DE PAEPEs, unter anderem 1) ein Chemielehrer 2) ein Feuerwehrmann und 3) ein Astrologe. Bist Du einer davon? Womit verdienst Du Deinen Lebensunterhalt?

Ich kann FACEBOOK nicht leiden, zu viele Infos, die mich nicht interessieren, und nur ein weiterer Baustein zur Überwachung unserer Gedanken. Als Lohnsklave bekomme ich höchstens eine Depression, mehr nicht.

BART, vielen Dank und hoffentlich auf weitere mindestens 100 Kassetten!!





 
Michael We. für nonpop.de


Verweise zum Artikel:
» SLOOW TAPES Diskografie
» JAHRTAL @ SLOOW @ NONPOP
» SLOOW @ NONPOP (2)
» SLOOW @ NONPOP (3)
» SLOOW @ NONPOP (4)
» SLOOW @ NONPOP (5)

Themenbezogene Newsmeldungen:
» LP / Kassette auf SLOOW TAPES (u.a. BRION GYSIN!!)
» Vier neue Tapes auf SLOOW TAPES...
» 3 SLOOW TAPES aus Japan, Italien, Amerika
» TOSHIRO MIMAKI - Album + 7inch auf SLOOW TAPES
» Neue Kassetten auf SLOOW TAPES!
» Krautrock etc. auf SLOOW TAPES
» 4 neue Kassetten auf SLOOW TAPES
» Wieder neue Tapes auf SLOOW TAPES!
» 4 neue Kassetten auf SLOOW TAPES
» 3x neu auf SLOOW TAPES
» Neues Reissue-Label unter SLOOW TAPES
» 3 neue SLOOW Tapes mit Hörbeispielen!
» Die ersten SLOOW TAPES 2012
» Neue Kassetten auf SLOOW TAPES!
» SLOOW TAPES Festival in Belgien
» Drei neue Tapes auf SLOOW TAPES
» Zwei neue Kassetten auf SLOOW TAPES
» Zwei neue Kassetten auf SLOOW TAPES
» Zwei neue Kassetten auf SLOOW TAPES

Anzeige:
Namentlich gekennzeichnete Beiträge spiegeln ausschließlich die Meinung des jeweiligen Verfassers bzw. Interviewpartners wieder. Nachdruck (auch auszugsweise) nur mit schriftlicher Genehmigung durch den Betreiber dieser Seite.
Link-Code zu diesem Artikel:
Wöchentliche Artikelübersicht per Mail
Werde NONPOP- Redakteur...
» Diesen Artikel bewerten
» Kommentar zum Artikel verfassen
NONPOP RADIO
Nonpop Radio starten:

Hier Popup
Ebay- Angebote zum Thema:
Sloow Tapes
 
kassetten neue nonpop sloow sylvester tapes