Die Seite wird geladen... einen Moment bitte.
Michael We.

Biografie: Fast 200 Seiten PAUL ROLAND

"The Devil's Jukebox - An Expanded Biography"


Biografie: Fast 200 Seiten PAUL ROLAND
Genre: Sonstige
Verlag: Unifaun...
Erscheinungsdatum:
August 2018
Medium: Buch & CD
Preis: ~15,00 €
Kaufen bei: Facebook


Schrift vergrößern Schrift verkleinern

Schade, dachte ich mir im vergangenen Jahr, als ich von einer PAUL ROLAND-Biografie erfuhr, die leider nur auf italienisch zu haben war. Endlich, denke ich mir jetzt, da gerade eine - sogar noch deutlich erweiterte - Fassung auch in englischer Übersetzung erschienen ist. "The Devil's Jukebox" heißt das Buch mit nun 176 Seiten, rund 50 mehr als im italienischen Original. Für beide Ausgaben ist der italienische Filmhistoriker - und, logisch, PAUL ROLAND-Fan - ROBERTO CURTI verantwortlich, bekannt vielleicht für sein Buch zur Geschichte des italienischen Kriminalfilms.
Den Musiker zu porträtieren, über dessen Biografie wir hier reden, spare ich mir an dieser Stelle. Regelmäßig haben wir seine Alben auf NONPOP besprochen, außerdem ein langes Interview mit ihm geführt. Kurzum: Der Brite ist einer meiner liebsten Songschreiber, sein näselnder, gothischer Vortrag unverkennbar und sein musikalisches Gesamtwerk deutlich unterschätzt.

Die einige Seiten lange Einführung wirkt charmant, geht auf die Ursprünge des Songwritings bei PAUL ein und arbeitet schon, wie das gesamte Buch, mit vielen Zitaten. Allein die FRANK ZAPPA-Anekdote lohnt das Lesen bis hierhin.
Das erste Kapitel beginnt dann klassisch mit der Geburt, dem Aufwachsen in einem literarischen und kulturellen Umfeld, wartet aber nicht mit zu vielen Einzelheiten auf. Es geht nämlich, fast ausschließlich, um die Musik von PAUL ROLAND, eine Diskografie mit feinen bibliografischen Ergänzungen. So gelangen wir über die erste Gitarre und Einflüsse von KING CRIMSON zur ersten 7inch, dem ersten Album und den zahllosen folgenden Veröffentlichungen. Immer begleitet von einer musikalischen Einschätzung, der damaligen Rezeption, oft auch von durchweg kritischen Einschätzungen aus heutiger Sicht. CURTI bietet viel Zusatzwissen, zum Beispiel über Musiker, Produzenten oder Liveauftritte, ein wenig Heldenverehrung, klar. Die entspannte Art und Weise, Fakten zu formulieren, macht die "Jukebox" aber außerordentlich sympathisch. Starke musikalische Selbstzweifel von PAUL, seine späte Rückkehr mit dem Album "Pavane", sein vierjähriges (bürokratisches) Abenteuer in Deutschland, alles findet angenmessen Raum. Ergänzt wird die sehr aktuelle Biografie durch einige Seiten mit laufenden Projekten, viele Fotos, durch zwei Magazin-Interviews, vor allem aber durch eine beigelegte CD mit insgesamt 21 unveröffentlichten Tracks.
Eine würdige und ausreichend kritische Betrachtung des musikalischen Schaffens von PAUL ROLAND, meines Wissens die einzige, mehr Kaufargumente braucht es nicht. Auf der FACEBOOK-Seite des Musikers kann das Buch plus CD für 15 Euro direkt bestellt werden.

 
Michael We. für nonpop.de


Themenbezogene Artikel:
» VARIOUS: Alice's Curiosities
» PAUL ROLAND: White Zombie
» PAUL ROLAND: Bitter And Twisted
» PAUL ROLAND (with RALF JESEK): Hexen
» PAUL ROLAND meets THE VELVET UNDERGROUND
» PAUL ROLAND: Grimm
» PAUL ROLAND: Demos
» PAUL ROLAND: Nevermore
» PAUL ROLAND im Interview

Themenbezogene Newsmeldungen:
» PAUL ROLAND-Tribute veröffentlicht
» Album von PAUL ROLAND im Herbst
» PAUL ROLAND: Neuauflage "House Of Dark Shadows"
» PAUL ROLAND mit Album im Sommer
» Radio Sessions & Rarities von PAUL ROLAND
» Seltene Tracks von PAUL ROLAND
» PAUL ROLAND mit JD-Cover & neuem Album (Sep.)
» PAUL ROLAND veröffentlicht Buch über MARC BOLAN
» PAUL ROLAND-Album verschiebt sich

Anzeige:
Namentlich gekennzeichnete Beiträge spiegeln ausschließlich die Meinung des jeweiligen Verfassers bzw. Interviewpartners wieder. Nachdruck (auch auszugsweise) nur mit schriftlicher Genehmigung durch den Betreiber dieser Seite.
Link-Code zu diesem Artikel:
Wöchentliche Artikelübersicht per Mail
Werde NONPOP- Redakteur...
» Diesen Artikel bewerten
» Kommentar zum Artikel verfassen
Zusammenfassung
Die italienische Biografie von PAUL ROLAND nun endlich auch auf englisch. Eine würdige und ausreichend kritische Betrachtung des musikalischen Schaffens, charmant verziert mit vielen Fotos, Zitaten und Anekdoten. Krönung: die CD mit 21 unveröffentlichten Liedern.

Inhalt
Buch + unreleased songs CD (21 tracks):

01) Candy’s Mother Cries 3:41 (studio recording)
02) Can’t Forgive, Can’t Forget 4:02 (studio recording)
03) Jenny Doesn’t Mind 3:02 (studio recording)
04) Playing It Straight 2:38 (studio recording)
05) Forget-Me-Not 3:24 (home demo)
06) Sally Can’t Cry 3:17 (studio recording)
07) Her Room Is Like A Garden 3:52 (studio recording)
08) Wrote Myself A Letter 3:48 (home demo) song written for Anna Barbazza
09) Love 2:35 (home demo)
10) When I See That Girl 2:26 (home demo)
11) Preaching The Devil’s Gospel 3:40 (studio recording)
12) Charlie Manson’s Wedding 3:18 (studio recording)
13) Black Shirt Tango 3:44 (home demo) song written for Peter Hammill
14) Do The Birds Still Sing In Riga? 6:06 (home demo) song written for Peter Hammill

+ (bonus tracks)
15) Little Scarface 3:38 (studio recording)
16) Icarus 4:12 (home demo)
17) The Lord Made A Woman 2:58 (home demo)
18) 13 Women 3:09 (home demo)
19) Moses 2:55 (home demo)
20) Cradle of Abraham 3:14 (studio recording)
21) The Wolfman’s On The Prowl 3:20 (studio recording)
NONPOP RADIO
Nonpop Radio starten:

Hier Popup
Ebay- Angebote zum Thema:
Paul Roland
 
biografie musikalischen paul roland seiten