Die Seite wird geladen... einen Moment bitte.
26-07-2015, 19:35 | Michael We.

ROME- & NATURE AND ORGANISATION-Werkschauen


Auf TRISOL erscheinen im September zwei tolle Neuveröffentlichungen: Eine Anthologie von ROME und die Neuveröffentlichung der beiden essentiellen Alben von NATURE AND ORGANISATION als Doppel-CD. Hier die umfassenden Labelinfos:

Band: ROME

Titel: Anthology 2005-2015

Format: 1CD
VÖ Datum: 25.09.2015
EAN Code: 4260063945229
Trisol Nummer: TRI 522 CD
 

Tracklisting: The Accidents Of Gesture, Der Brandtaucher, Querkraft, A Legacy Of Unrest, Der Wolfsmantel, A Pact Of Blood, One Fire, Reversion, To Each His Storm, Das Feuerordal, A La Faveur De La Nuit, Amsterdam The Clearing, L'Assassin, Years Of Abalone, The Orchards, Pornero, The Torture Detachment, Families Of Eden, Neue Erinnerung, My Traitor's Heart

 

Infotext Deutsch: Ein Mann und seine Gitarre. Eine leere Bühne, blauer Zigarettendunst, ein einsamer Spot. Einem Bild wie diesem entströmt eine zeitlose Ästhetik. Eine Ästhetik der Einsamkeit, der Versunkenheit, die sich konsequent durch die letzten Jahrzehnte der Musikgeschichte zieht. Jerome Reuter lebt diese Ästhetik. Atmet sie, nährt sie und wird von ihr genährt. Er ist ein Getriebener, ein Suchender, der sich seit 2005 mit seinem Projekt ROME musikalisch ausdrückt und auf bislang zehn Alben und unzähligen weiteren Veröffentlichungen versucht hat, sein Innenleben und die Welt um ihn herum zu verstehen.

 

Jerome Reuter steht in einer langen Tradition. Melancholisch, mit einer Mentalität irgendwo zwischen Exilant und Lonesome Cowboy, zogen diese Outsider mit ihrer Gitarre von Ort zu Ort, verfolgt von ihren Träumen und Dämonen, sehr oft auch von ihrer Vergangenheit. Jacques Brel, Johnny Cash, Townes Van Zandt, Tom Waits, Leonard Cohen, Michael Gira, Nick Cave - Architekten der Melancholie wie diese sind es, die ihre Spuren in Jerome Reuters künstlerischem Ausdruck hinterlassen haben. Seine Musik vereint amerikanische Folklore mit Chanson und der getriebenen Tristesse des englischen Post Punk, Chanson Noir nannte er es mal. Und über allem thront diese unverkennbare, tiefe Stimme. Eine Stimme, der man beruhigt und erwartungsvoll lauscht und von der man glauben will, sie wisse um die Art und die Bestimmung der Menschen. Die Texte seiner Konzeptalben - in denen ein einzelner Song trotz eingängiger Melodie immer auch ein Diskursfragment und keine Analyse historischer Wirklichkeit ist - können sich um die Werke von William S. Burroughs oder Bertolt Brecht drehen, oder lassen einen in literaturgetränkte Welten wie die Paul Bowles oder Jack Londons eintauchen, gesellschaftliche und geschichtliche Hintergründe aufgreifen oder die Freiheit der Kunst verteidigen, immer aber sind sie ein Ausdruck von Freiheit.

 

Besonders angetan haben es ihm die Outsider der Menschheitsgeschichte, die Underdogs, insbesondere des 20. Jahrhunderts. Das können anarchistische Rebellen sein (wie auf Flowers From Exile von 2009), der französische Widerstand (Nos Chants Perdus von 2010), der Freiheitskampf im südlichen Afrika (A Passage to Rhodesia aus dem Jahre 2014) oder Revolutionäre und Untergrundkämpfer wie in ROMEs ambitionierter Trilogie Die Aesthetik Der Herrschaftsfreiheit"(2011), welche an die Werke u.a. von Peter Weiss und Pablo Neruda angelegt ist. ROMEs Protagonisten sind Menschen, die alles für ihre Ideale geben und würdevoll durch das Fegefeuer schreiten, das ihnen das Leben entgegenwirft. Doch dem Werk des Luxemburgers liegt immer die Idee der Völkerverständigung zugrunde. Es geht um das Freilegen der verschütteten Verbindungsgräben zwischen den Nationen. Deshalb die ambitionierten Konzeptalben, deshalb die mehrsprachigen Texte und die halsbrecherischen Konzertreisen von Jerusalem bis Saigon.

 

Bewegung entsteht durch Haltung - dieser auf der ersten Veröffentlichung, der Berlin EP aus dem Jahre 2005, postulierte Slogan beweist auch heute noch seine Gültigkeit. Jerome Reuter selbst verkörpert dieses Ideal der standhaften Rastlosigkeit - als Preis der inneren Freiheit - nur zu gut: Treu seiner künstlerischen Vision ergeben, ein Botschafter der Melancholie, der elegischen gleichsam an Protest-Songs erinnernden Hymnen, - Manifeste, niemals aufzugeben. In diesem selbstgebotenen Auftrag bereist er die ganze Welt, der Mann mit seiner Gitarre, trägt seine Stücke mit Inbrunst, Ehrlichkeit und tief empfundener Empathie vor. Bei ROME gibt es keine Provokation, keine Effekthascherei durch Schocks irgendwelcher Natur, keine Frivolität des Zweideutigen, keinen phraseologischen Donner.

 

Anlässlich des zehnjährigen Bandbestehens begibt sich Jerome Reuter nicht nur auf eine ausgedehnte Tournee mit Auftritten in Tel Aviv, Berlin, Athen, Los Angeles, Moskau, Kiew, Rom, Madrid, London, Wien, Zürich, Brüssel, Köln, Stockholm, Bukarest, Prag und viele weitere Städte; parallel dazu erscheint auch eine umfassende Werkschau des Künstlers: Die Anthology 2005-2015, welche seine Botschaft konzise auf den Punkt bringt: Songs voll schaurig schöner Melodien, die nie der politischen Gunst in die Falle gehen. Sie bewegen sich in den Grenzlanden zwischen Wahrheit und Mythos, sprechen von den großen Zusammenhängen ebenso wie mit dem Herzen. Das bleibt nicht unbemerkt: Wie Johnny Cash, Nick Cave oder Leonard Cohen vor ihm, vereint sich auch unter seinen Stücken eine illustre Hörerschar, die sich durch alle Altersklassen, alle Musikgenres und alle Gesellschaftsschichten zieht. Das hat große Kunst immer schon ausgezeichnet. Ein Mann und seine Gitarre. Eine leere Bühne, blauer Zigarettendunst, ein einsamer Spot... und es beginnt von vorn.


Band: Nature And Organisation

Titel: Snow Leopard Messiah

VÖ Datum: 25.09.2015
Format: 2CD
EAN Code: 4260063945175
Trisol Nummer: TRI 517 CD

Tracklisting CD#1: Introduction, Wicker Man Song, Blood Of Solitude I, Bloodstreamruns, My Black Diary, Tears For An Eastern Girl, Beauty Destroyed, Skeletontonguedworld, Obession Flowers As Torture, Blood Of Solitude II, Bonewhiteglory, A Dozen Winters Of Loneliness, To You

Tracklisting CD#2: Death In A Snow Leopard Winter - Part 1, Death In A Snow Leopard Winter - Part 2, Death In A Snow Leopard Winter - Part 3, Death In A Snow Leopard Winter - Part 4, Death In A Snow Leopard Winter - Part 5, Death In A Snow Leopard Winter - Part 6, Death In A Snow Leopard Winter - Part 7, Death In A Snow Leopard Winter - Part 8, Death In A Snow Leopard Winter - Part 9, Death In A Snow Leopard Winter - Part 10, Death In A Snow Leopard Winter - Part 11, Death In A Snow Leopard Winter - Part 12

 

Infotext Deutsch: Snow Leopard Messiah vereint die lang erwarteten Neuauflagen der beiden einflussreichen Alben Beauty Reaps The Blood Of Solitude und Death In A Snow Leopard Winter der Gruppe NATURE AND ORGANISATION.

 

Gegründet 1983 vom dem ikonischen englischen Künstler, Musiker und Komponisten Michael Cashmore, nutzte die Band eine Mischung aus akustischen Instrumenten, surrealen Soundcollagen, Super-8-Filmmaterial und Loops, um einen Sound zu erschaffen, den man später als bezeichnenden Einfluss der Post-Industrial-Musik anerkennen würde.

 

Mitte der Achtziger traf Cashmore auf David Tibet (ehemals PSYCHIC TV) von CURRENT 93 und trat dieser Band 1990 bei. Die nächsten 20 Jahre schrieb Cashmore beinahe jegliches Material für die Gruppe, darunter die wegweisenden Alben Of Ruine Or Some Blazing Starre, Sleep Has His House und Thunder Perfect Mind" Nicht genug damit, dass er für stilprägende Stücke wie A Sadness Song, Whilst The Night Rejoices Profound And Still oder The Bloodbells Chime verantwortlich ist, die seit langer Zeit als Klassiker der progressiven Folk und Industrial-Musik angesehen werden; darüber hinaus schreibt Cashmore Musik für die englische Wave-Legende Marc Almond (SOFT CELL) und die kammermusikalische Sensation ANTONY & THE JOHNSONS. Bekannt für sein vielschichtiges Schaffen und seine dezidiert melancholische Art, wird Cashmore von Musikliebhabern als einer von Englands einflussreichsten und inspirierendsten Komponisten verehrt.

 

Seine Arbeit mit CURRENT 93 verschaffte Cashmore die Möglichkeit, das erste vollständige NATURE AND ORGANISATION-Album Beauty Reaps The Blood Of Solitude aufzunehmen. Veröffentlicht 1994, enthält es Kollaborationen mit David Tibet (ex-PSYCHIC TV, CURRENT 93), Douglas P. (DEATH IN JUNE), Rose McDowall (STRAWBERRY SWITCHBLADE) sowie Steven Stapleton (NURSE WITH WOUND) und trug große Fortschritte in Sachen Sound und Komposition zur Schau. Durch seinen Mix aus klassischen, akustischen und Industrial-Elementen wird Beauty Reaps The Blood Of Solitude heute längst als eines der einflussreichsten und wichtigsten Alben der Post-Industrial/Neofolk-Bewegung angesehen.

 

Parallel zu seinem Wirken mit CURRENT 93 veröffentlichte Cashmore 1998 dann ein zweites NATURE AND ORGANISATION-Album. Und obwohl Death In A Snow Leopard Winter niemals wirklich fertig wurde, dient es bis heute als prägendes und wundervolles Zeugnis der künstlerischen Richtung, in die sich die Band damals bewegte.

 

Snow Leopard Messiah ist eine Doppel-CD, gepresst auf zwei besondere goldfarbene CDs und eingehüllt von einem vollfarbigen 4-Panel-Digipack inklusive dem Booklet mit allen Songtexten und Fotos, komplettiert von einem vollkommen neuen Artwork aus Cashmores Feder und neu gemastert von Andrew Liles (CURRENT 93, NURSE WITH WOUND, etc.). Zudem enthält die erste CD zwei Bonustracks - A Dozen Summers Against The World und To You.


» Drucken

» News melden - hier ver÷ffentlichen !!
» Kommentar zum Artikel verfassen
Ebay- Angebote zum Thema:
Rome
 
cialis cialis fiyat seo sorgulamahacklink seo backlink sorgulama hacklink satış backlink satış makale programı Tanıtım Yazısı site analiz seo analiz seo aracları seo sorgula backlink satış instagram takip├ži hilesi meme k├╝├ž├╝ltme pubg hile al hacklink satışbacklink al google sıra bulucu
cashmore freiheit jerome leopard messiah organisation part reuter snow solitude tracklisting winter ństhetik