Die Seite wird geladen... einen Moment bitte.
09-06-2010, 18:24 | Michael We.

IN MY ROSARY mit neuem Album




Eine der ältesten, vermutlich sogar die älteste noch aktive deutsche Darkwave-Band legt Ende Juni Ihr neues Album vor: Am 25.06. erscheint "Retro" von IN MY ROSARY. Hörbeispiele finden sich auf der für das Album eigens eingerichteten Seite.

Hier die Presseinfo mit Worten von RALF JESEK:

Nach 18 Jahren schließen IN MY ROSARY mit "Retro" nun den einst begonnenen Kreis. Nachdem RALF JESEK (voices, instruments, music, lyrics) und DIRK LAKOMY  in der Vergangenheit alles ausprobiert haben, was im > Rahmen des fest umrissenen IN MY ROSARY-Konzepts möglich war, sind sie mit dem aktuellen Album sozusagen wieder am Ausgangspunkt angekommen. "Pathetisch gesagt war es einfach Zeit für eine Art Rückbesinnung. Nachdem wir die Grenzen unseres Konzepts ausgelotet haben, wollten wir wieder zu dem 'radikalen' Ursprungsgedanken zurück, mit dem damals alles begonnen hatte. Keine Kompromisse, keine Konzessionen – einfach nur wir gegen den Rest."

Hierfür wurde vor allem wieder auf die Arbeitsweise zurückgegriffen, mit der damals die ersten Alben entstanden sind. "Alle Demos sind allein mit Stimme, Gitarre und einem 4-Spur-Recorder geschrieben worden. Und dieser Charakter sollte sich dann auch in den Aufnahmen wiederfinden. So wurden die Produktionsmittel bspw. bewusst auf jenes Equipment limitiert, das wir anfangs zur Verfügung hatten. Lediglich eine Stereo-abgenommene Rhythmusmaschine, zwei Keyboards und natürlich Gitarren waren ›erlaubt‹. Zudem sollte wieder 'Handarbeit' dominieren, d.h. auf den Einsatz von Midi wurde so weit es ging verzichtet. Wie überhaupt der elektronische Anteil wieder stark zurückgefahren wurde. Außerdem wurde auch die Zahl der Aufnahmespuren und die der Effekte auf ein Minimum beschränkt. Der einzige Unterschied lag eigentlich nur darin, dass diesmal kein 8-Spur-Cassettenrecorder für die Aufnahmen benutzt wurde."

Insofern ist "Retro" letztlich eine Art Eigenversuch. Ein Nachschauen, ob es nach derart langer Zeit noch möglich ist, die musikalische, textliche und natürlich auch persönliche Weiterentwicklung mit einer 'alten' Grundidee darzustellen. Ein Novum allerdings ist, dass bei "Retro" so viele Gäste mitgewirkt haben wie bisher noch nie auf einem IN MY ROSARY-Album. "SARA NOXX, CHRISTIAN DÖRGE und STAN_I von der russischen Gothic-Band STILLIFE haben einen stimmlichen Beitrag geleistet, worüber wir uns sehr, sehr freuen. Dann hat uns der englische Psychpop-Guru PAUL ROLAND damit geehrt, dass er für uns sein allererstes Gitarrensolo überhaupt eingespielt hat. MARLÈNE WAGNER von DIRKs Projekt LAKOBEIL hat uns ihre wunderbare Stimme geliehen, WOLFGANG KOCH von den deutschen Gothic-Rockern TORS OF DARTMOOR seine wunderbaren Gitarren. TOBIAS BIRKENBEIL, der zusammen mit DIRK LAKOBEIL bildet und u.a. schon mit DRACUL zusammengearbeitet hat, hat uns sein elektronisches Fingerspitzengefühl zur Verfügung gestellt. Und nicht zuletzt sind MARTIN VON ARNDT von der deutschen AvantgardeGoth-Legende PRINTED AT BISMARCK'S DEATH und HOLGER DIENER dabei, die mich schon seit Jahren bei Live-Auftritten unterstützen und überhaupt fantastisch sind."

Mit "Retro" beweisen IN MY ROSARY einmal mehr Mut zum Eigensinn. Und runden dabei ihre künstlerische Vision schlüssig ab. "Das Konzept des Albums und auch des Artworks ist ganz simpel: das ist IN MY ROSARY, das sind wir - nehmt uns, wie wir sind oder lasst es. Mehr gibt es eigentlich nicht zu sagen."

» Drucken

» News melden - hier ver÷ffentlichen !!
» Kommentar zum Artikel verfassen
Relevante News
Relevante Artikel
Ebay- Angebote zum Thema:
In My Rosary
 
cialis cialis fiyat seo sorgulamahacklink seo backlink sorgulama hacklink satış backlink satış makale programı Tanıtım Yazısı site analiz seo analiz seo aracları seo sorgula backlink satış instagram takip├ži hilesi meme k├╝├ž├╝ltme pubg hile al hacklink satışbacklink al google sıra bulucu
Řberhaupt